TeamBlacksheep Crossfire – Taranis LUA Script mit Betaflight & KISS

Seitdem Teamblacksheep die Micro Crossfire Module verkauft, steigen immer mehr Piloten auf dieses System um.
Das Crossfire System wird vorwiegend für Long Range Flüge eingesetzt, kann aber auch für normale FPV Racer verwendet werden.

Zusammen mit einer FrSKY Taranis Funke und einem LUA Script, kann man Einstellungen direkt über das Display der Fernsteuerung vornehmen.

In dieser Anleitung wird erklärt, wie man die Funke und die Flugsteuerung konfigurieren muss um LUA Script zu verwenden.
Diese Anleitung behandelt die Umsetzung von Betaflight sowie Flyduino KISS Flugsteuerungen.

Voraussetzungen

  • TBS Crossfire TX Modul und RX auf Version 1.62 oder höher
  • Betaflight 3.2.0 oder höher
  • KISS FC V1/CC auf Version 1.3 RC30 oder höher
  • KISS FC V2  auf Version 1.3 RC32s oder höher
  • OpenTX 2.1 oder höher (WICHTIG: Immer die dazu passenden SD-Karten Files installieren)
  • Micro RX muss mit Crossfire TX gebunden sein
  • Crossfire TX Modul muss per CRSF Protokoll angesteuert werden (Taranis)

Downloads

Betaflight

Nachfolgend die Vorgehensweise, wie man das Crossfire System auf Betaflight Flugsteuerungen konfiguriert.

Micro RX Verkabelung

Der Crossfire RX wird über einen UART an Flugsteuerungen mit Betaflight Firmware angeschlossen. Hier findest du Beispiele für den Anschluss an:

Micro RX Konfiguration

Der Micro RX muss erfolgreich über das CRSF Protokoll gebunden sein. Das Crossfire TX Modul muss ebenfalls im CRSF Mode mit der Taranis verbunden sein.
Hier ein Foto aus den Modell-Einstellungen für ein Crossfire System.

Außerdem muss der Micro RX wie folgt konfiguriert werden.
Nutze dazu das LUA Script aus dem Nachfolgendem Punkt (Micro TX Konfiguration) oder das OLED Display des großen Crossfire Moduls.

 

ANZEIGE:

Micro TX Konfiguration

Der Micro TX kann mithilfe eines LUA Scripts konfiguriert werden. Das Script liegt auf der SD-Karte der Taranis.
Wichtig: Es muss immer die passende SD-Karten Version zur OpenTX Version heruntergeladen werden und auf die SD-Karte kopiert werden.
Den Download der korrekten SD-Karten Files findest du jeweils im OpenTX Release Beitrag ganz unten.

Zum Beispiel für 2.2.1 hier:

Hier musst du die korrekten Files für deine Funke herunterladen:

Index of /2.2/sdcard/

Nun kannst du dein Micro TX Modul konfigurieren:

  1. Funke einschalten
  2. korrektes Modell auswählen
  3. lange „MENÜ“ drücken
  4. kurz „PAGE“ drücken und du gelangst zu der SD Karte
  5. navigiere zu : [CROSSFIRE] -> wähle „crossfire.lua“ aus
  6. lange das Drehrad drücken und „Execute“ auswählen

Das Modul kann nun konfiguriert werden.

Taranis Konfiguration – LUA Script

Um das Betaflight LUA Script zu starten, gehe wie folgt vor:

  1. Funke einschalten
  2. korrektes Modell auswählen
  3. lange „MENÜ“ drücken
  4. kurz „PAGE“ drücken und du gelangst zu der SD Karte
  5. navigiere zu : [BF] -> wähle „bf.lua“ aus
  6. lange das Drehrad drücken und „Execute“ auswählen

Betaflight Konfiguration

In Betaflight muss folgende Konfiguration vorgenommen werden.
Unter „Ports“ muss „Serial RX“ auf dem UART aktiviert werden, an dem der Crossfire RX angeschlossen ist.

Unter „Configuration“ muss als „Receiver“ -> „Serial-based receiver“ ausgewählt werden. Außerdem muss unter „Serial Receiver Provider“ das „CRSF“ Protokoll ausgewählt werden.

Damit die Telemetrie funktioniert, muss unter „Configuration“ -> „Other Features“ das „Telemetry“ Feature aktiviert werden.

Flyduino KISS

Nachfolgend die Vorgehensweise, wie man das Crossfire System auf KISS Flugsteuerungen wie KISS FC V1, KISS FC V2 und KISS CC konfiguriert

Micro/Nano RX Verkabelung

Der Crossfire RX wird über einen UART an KISS Flugsteuerungen angeschlossen. Hier findest du Beispiele für den Anschluss an:

 

Micro RX Konfiguration

Siehe oben (Betaflight: Micro RX Konfiguration)

Micro TX Konfiguration

Siehe oben (Betaflight: Micro TX Konfiguration)

Taranis Konfiguration – LUA Script

Um das KISS Crossfire LUA Script zu starten, gehe wie folgt vor:

  1. Funke einschalten
  2. korrektes Modell auswählen
  3. lange „MENÜ“ drücken
  4. kurz „PAGE“ drücken und du gelangst zu der SD Karte
  5. navigiere zu : [SCRIPTS] -> [TELEMETRY] -> wähle „KissCF.lua“ aus (! CF=Crossfire; SP= FrSKY S.Port !)
  6. lange das Drehrad drücken und „Execute“ auswählen

Flyduino KISS Konfiguration

Über die KISS GUI musst du unter „Configuration“ den Receiver auf „TBS CRSF“ stellen.

 

LUA Script schneller öffnen

Damit du nicht immer durch die SD-Karten Ordner scrollen musst, kannst du jedem Modell ein eigenes LUA Script zuweisen, welches man mit nur einer Taste ausführen kann.

  1. Funke einschalten
  2. kurz „MENÜ“ drücken
  3. korrektes Modell auswählen
  4. kurz „PAGE“ drücken
  5. solange wiederholen bis man auf Seite 12/12 (Display) angelangt ist
  6. Screen 1 als Script festlegen und das KissCF  Script hinterlegen
  7. drücke „EXIT“ um zum Hauptbildschirm zu gelangen
  8. Fertig!

Nun kannst du das KissCF LUA Script ausführen, indem du lange auf „PAGE“ drückst

 

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat und du mich unterstützen möchtest, findest du hier drei Möglichkeiten. DANKE!

Auf Patreon findest du auch weitere Infos zu meiner Person und dem Blog

paypal[ät]seidel-philipp.de

9 Antworten

  1. Stefano sagt:

    Hallo Philipp,

    ich habe mit Hilfe Deiner Anleitung das Kiss LUA Script auf meine X9D installiert und auch zum schnelleren Öffnen auf Screen 1 gelegt. Nun würde ich gerne das Crossfire LUA Script ebenfalls schnell öffnen können und auf Screen 2 legen.
    Kannst Du mir sagen ob und wie das geht?
    Ich habe es auf dem gleichen Weg versucht und es ging nicht.
    Habe dann versucht den Crossfire Ordner zum Kiss Ordner zu kopieren aber das war nicht die Lösung.

    Vielen Dank und beste Grüße

    Stefano

    • Phil sagt:

      Hey Stefano,

      einfach ein zweites Script auf Screen zwei aktivieren. Mit langem Druck auf „Page“ switched er dann zwischen den Screens! So mache ich es bei meiner QX7.

      Gruß,
      Phil

      • Stefano Simioni sagt:

        Hallo Phil,

        so habe ich es versucht aber im Auswahlmenü steht nur KissCF oder KissSP… vom Crossfire Skript ist da keine Spur.

        Eine Idee woran das liegt?

        Danke und Gruß

  2. Tim sagt:

    Hi, danke für die Anleitung.
    Bis vor kurzem hatte ich einen R-XSR an meinem FC, jetzt habe ich auf den crossfire Nano gewechselt, seitdem gehen im BF lua die VTX Einstellungen nicht mehr, PIDs allerdings schon.
    Bei den VTX werten kann ich überhaupt nichts mehr verstellen, im osd per Funke geht es allerdings weiterhin.
    Ich nutze nicht smartaudio sondern tramp.
    Gibt es hierfür eine Erklärung oder Lösung?

    • Phil sagt:

      Hey Tim,
      es gab bei einer Batch Probleme genau damit. Flash mal die aktuellste Firmware, dann sollte es klappen. Wichtig ist auch, dass du je nach FC den Inverted bzw uninverted Smartport versendest.

      Gruß,
      Phil

      • Tim sagt:

        Es sollte eigentlich alles auf dem aktuellen Stand sein, das setup habe ich erst vor ca 2-3 Wochen zusammengebaut, alles davon war neu (crossfire TX/RX, X10S und ein Matek F722)
        Bei meinem FC gibt es auch keinen inverted/uninverted Eingang.
        VTX ist auch von Matek, wie schon erwähnt hat vor der crossfire Installation alles funktioniert.

  3. Jan sagt:

    Hast du ne Idee wie das mit inav geht? Im Prinzip ja die selbe Vorgehensweise. Bei mir wird das Script zwar geladen aber nichts angezeigt. 🙁 hab oben genannte Vorgehensweise vorgenommen. Liegt’s an inav? Am Script oder an der neusten Open tx ? Vielleicht kann jemand helfen 🙂 würde es halt nur nutzen zwecks vtx Einstellungen . Geht zwar übers osd aber das finde ich aufwendiger 🙂

  1. 23. Februar 2018

    […] Nächster Beitrag TeamBlacksheep Crossfire – Taranis LUA Script mit Betaflight & KISS […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nie wieder etwas verpassen…

…dann abboniere mich auf Facebook oder Youtube!