AchilleΣ PLUS – Tuning für das Eachine PRO58 Modul

Vorwort

Auch wenn ich an dem Projekt mitgewirkt habe, habe ich keinerlei Vorteile oder Einnahmen durch dieses Projekt! Ich unterstütze George unentgeltlich bei seinem tollen Projekt!

Das Eachine PRO58 Modul

Eachine ist nicht gerade dafür bekannt hochwertige Produkte für die FPV Szene zu produzieren und schaut auch hier und da gerne bei anderen Herstellern ab. Doch dieses Modul ist anders als alle anderen Module auf dem Markt. Die Verarbeitungsqualität ist natürlich gewöhnlich „china low-cost“, aber hier kommt es ausnahmsweise auch mal auf die inneren Werte an.

Anders als alle anderen Module auf dem Markt verfügt dieses Modul über einen STMF1 Prozessor, wie wir ihn von unseren früheren Flugsteuerungen kennen. Dieser Chip kann mit bis zu 128MHz betrieben werden, wohingegen die anderen Module bei 16Mhz Schluss machen und meistens einen ATMEGA Chip verwenden. Derzeit läuft das Eachine PRO58 allerdings noch auf 72MHz.

Keine Frage, mit der Standard Eachine Software funktioniert dieses Modul zwar, aber ist weit von einem guten Modul entfernt. Hier kommt nun die AchilleΣ PLUS Firmware ins Spiel. George, ein griechischer Programmierer hat Monate lang von Grund auf den Code für das dieses Modul neu geschrieben. Das extrem günstige Eachine PRO58 Modul zusammen mit dem Code von George ist im Moment mit eines der besten Module auf dem Markt, würde ich behaupten.

Hier ein kleines Video über das Menü: (BTW: Mein Rädchen ist leider defekt, deswegen scrolle ich in dem Video nur in eine Richtung, das hat nichts mit der Software zu tun) 😉 Danke Benni für das Modul!

Funktionen

  • OSD (On Screen Display)
  • Lap Timer zu messen von Rundenzeiten
  • 620 „Kanäle“ (deckt quasi das ganze 5.8 GHz Band ab)
  • Manuelle Kanalsuche
  • 10 frei belegbare Favoriten
  • Band Scanner
  • Modell-Finder
  • „ULTRA Search“
  • „EVENT Mode“
  • „FAST Mode“
  • „Kerveros Mode“

Lizenz kaufen

Die Lizenz kostet einmalig 11€ und wird anhand der Seriennummer des Empfänger Moduls extra kompiliert und dem Käufer zugeschickt.
Updates sind lebenslang kostenlos!

Du kannst hier eine Lizenz kaufen

ANZEIGE:

OSD (On Screen Display)

Normalerweise hat das Eachine PRO58 gar kein OSD. George hat aber einen Weg gefunden und ein OSD programmiert. Auf diese Weise musst du deine Brille bei einem Kanalwechsel nicht mehr abnehmen. Außerdem können alle anderen Funktionen die sonst über das OLED Display angezeigt werden per OSD ausgeführt werden. Sobald das OSD geöffnet wird, schaltet sich das Videobild ab und wird schwarz. Im Moment ist es also noch nicht möglich das OSD auch wegen des Fluges zu sehen….. noch…. 🙂

OSD 2.0

Mehr kann ich noch nicht erzählen, aber ich habe zusammen mit George etwas entworfen was euch bestimmt gefallen wird, wenn es funktioniert!

 

Lap Timer

Mit dem Laptimer kann man seine Rundenzeiten messen. Dazu benötigt man nur eine Patch Antenne auf dem Anschluss B (dem unteren) die am besten auf das Start/Ziel Gate ausgerichtet ist. Idealerweise sollte man ca 3-5m neben dem Start/Ziel Gate sitzen.
Bitte achtet auf ausreichend Schutz wie zum Beispiel einem Netz!

 

 

ULTRA Search

Dies ist der Auto-Search Modus. Dieser Modus scannt in einem Bruchteil einer Sekunde mit bis zu 5000 RSSI Lesevorgängen die betreffende Frequenz ab.
Ein weiteres Feature in diesem Modus ist die Funktion Auto Tune. Sollte ein bestimmter Kanal aufgrund von einer falschen Antenne oder den örtlichen Gegebenheiten zufällig auf +-2Mhz besser oder schlechter sein, scannt das Modul nochmal und legt wenn nötig einen Custom Kanal fest und kennzeichnet ihn optisch.
Beispiel: Wenn Raceband 7 (normalerweise 5880) auf 5882 einen besseren RSSI Wert erzeugt wird dies als neuer Raceband 7 Kanal gewählt.

Manuelle Kanalsuche

Im manuellen Modus kann man wie bei allen anderen Modulen üblich Kanal für Kanal durchschalten und sich Favoriten anlegen indem man auf dem gewünschten Kanal das Rädchen durchdrückt und hält.
Übrigens im Ultra, Fast und Event Mode kann man ebenfalls die Favoriten auf diese Weise speichern.

EVENT Modus

Dieser Modus kann vorzugweise auf Events eingesetzt werden. Er scannt innerhalb von nur 2,5 Sekunden das komplette 5.8GHz Band ab und speichert alle Kanäle ab auf denen gerade geflogen wird. Danach kann man zwischen diesen Kanälen hin und herwechseln. Auf diese Weise findet man extrem schnell die Kanäle auf denen gerade geflogen wird.

FAST Modus

Eine Modus zwischen Ultra Search und Manual Mode. Damit soll man relativ schnell zu der gewünschten Frequenz schalten können.

Favoriten

Es können bis zu 10 Kanäle als Favorit gespeichert werden. Über das Menü „Favorites“ gelangt man zu den gespeicherten Kanälen und kann diese durchschalten.

Band Scanner

Der Band Scanner ist ein klassischer Scanner welches das komplette 5.8GHz Band abscannt und grafisch darstellt. Sobald du hoch oder runter drückst, macht der Bandscanner in diesem Bereich einen „Deep Scan“ im Bereich von +-6Mhz

Modell-Finder

Mit der Modell-Finder Funktion kannst du abgestürzte Quads wiederzufinden. Dazu brauchst du einfach nur eine Patch Antenne auf den Antennenanschluss B zu schrauben und in die Richtung zeigen in der der Quad abgestürzt sein kann. Das Display und der Pieper wreden dich zu deinem Copter führen. 🙂

Kerveros Modus

Der Kerveros Modus (abgeleitet von einem griechischen Mythos des merköpfigen Hundes) ist ein ziemliche komplexer Modus, ich versuche es mal zu erklären.

Empfänger RX1 und RX2 arbeiten unabhängig voneinander und die CPU steuern je nachdem welcher Empfänger einen besseren RSSI Wert hat, den besseren an.
Der RX1 Empfänger (Anschluss A) empfängt immer auf der Frequenz des eingestellten Kanals. RX2 (Anschluss B) hingegen vergleicht in diesem Modus den eingestellten Kanal auf +-1MHz genau und bestimmt auf RX2 welcher für ihn am besten ist. Danach entscheidet das Diversity wieder zwischen RX1 und RX2 um den besseren Wert herauszufinden.

Beispiel an Kanal Raceband 7: 
RX1 arbeitet auf 5880MHz
RX2 entscheidet sich zwischen 5879MHz, 5880MHz und 5881MHz
Der Diversity wechselt nun entweder zwischen 5880MHz und 5879MHz oder 5880MHz und 5881MHz

Auf diese Weise wird versucht das beste Signal was überhaupt möglich ist zu empfangen, wenn zum Beispiel Antenne beschädigt ist oder die örtlichen Gegebenheiten das Signal beeinflussen.

Modul flashen

Nachfolgende zeige ich dir, wie man die Firmware auf das Modul flasht. Vielen Dank an Benni Hörner, der bei dieser Anleitung mitgewirkt hat.

Was wird benötigt

Modul anschließen

Firmware flashen

Lade die Firmware hoch mithilfe des STM32 ST-LINK utility 

Seriennummer auslesen

Nachdem das Programm hochgeladen ist, schaltest du das Modul ein und erhältst deine Seriennummer. Während des Kauf-Vorgangs wirst du nach dieser Seriennummer gefragt.
Bei erfolgreicher Zahlung erhältst du die Firmware innerhalb von 24 Stunden.
Diese Firmware lädst du einfach auf dem selben Wege nochmal hoch und schon ist dein Modul freigeschaltet.

Modul anpassen

Damit ihr die OSD Funktion verwenden könnt, müsst ihr noch folgende Modifikation vornehmen

https://achillesfpv.eu/osd/

So sollte das Modul danach aussehen

Danach nur noch in den Einstellungen „Enable OSD“ auf „on“ setzen

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat und du mich unterstützen möchtest, findest du hier drei Möglichkeiten. DANKE!

Auf Patreon findest du auch weitere Infos zu meiner Person und dem Blog

paypal[ät]seidel-philipp.de

60 Antworten

  1. Maik sagt:

    Wo bekommt man am besten die widerstände her, da ich ja nur 2 brauch wäre der versand teurer

  2. heinz linnartz sagt:

    hallo Phill,

    und wann komt das neue modul…habe lange nix mehr da von gehört ?

  3. Andi sagt:

    Hi Phil,
    verarbeitet die Achillez-Firmware auch Audiodaten?

    MfG
    Andi

  4. Schumania sagt:

    Hi, mein Machine Pro58 hat an den Stellen, an denen ich die PINs löten sollte, keine PINs (?!). Gibt es noch weitere Möglichkeiten? Ich habe nur die 4 kleinen Bohrungen, die auch auf dem Bild der Beschreibung zu sehen sind.

    • Phil sagt:

      Hey,
      ja leider hat Banggood (Eachine) die Verbindungen zum flashen weggenommen. Wir wissen nicht warum, aber es sieht so aus, als ob sie verhindern wollen, dass wir andere Firmware auf dem Modul verwenden. Mit etwas Geschick kann man aber die Kupferbahnen frei kratzen und dort den STM Linker anschließen.
      https://www.rcgroups.com/forums/showpost.php?p=39186828&postcount=367

      Gruß,
      Phil

      • heinz linnartz sagt:

        kann ich nicht zustimmen die 4 verbindungen haben die doch gelassen habe selber ein neues modul und kann ohne probleme software auf spielen!

    • Matthoas sagt:

      Ich bin mir nicht sicher, ob ihr aneinander vorbeiredet 🙂

      Es gibt 3 verschiedene Ausführungen der 4 Bohrungen (links oben):
      1. Eine große Reihe und darüber eine kleine Reihe. Beiden Reihen mit Lötpads versehen.
      2. Nur eine kleine Reihe mit Lötpads.
      3. Die kleine Reihe aber OHNE Lötpads und da kann man nur durch freikratzen wie Phil geschrieben hat ggf. Kabel zum Flashen anlöten oder draufdrücken.

      Kannst ja mal ein Link auf ein Bild von deinem Modul einstellen.

  5. marco sagt:

    Weiss Du schon etwas mehr über das OSD 2.0. Leider gibt es keinerlei Informationen darüber, auch nicht auf achilles.eu.

    Ich hoffe du weisst etwas mehr, oder ob es dooch nicht weitergeführt wird.

    Danke für deine Antwort

    • Phil sagt:

      Hey Marco,

      im Moment liegt der Fokus auf dem neuen Modul, welches wir gerade testen.

      Für das Eachine Modul gibt es einige „Hardware-Hürden“ die es zu lösen gilt, um ein vollwertiges OSD zu bekommen. Ob es nun final kommen wird, kann ich leider nicht garantieren.

      Gruß,
      Phil

  6. thelo0s sagt:

    Hey Phil,
    eine Frage.
    Wenn ich kein OSD benötige, reicht es dann wenn ich nur Achilles aufspiele oder muss trotzdem an der Hardware etwas verändert werden?
    Gruß TheLo0s

    • Phil sagt:

      Hey TheLo0s,

      nein, du musst keine Änderungen vornehmen, wenn du dad OSD nicht verwenden möchtest. Firmware flashen tuts auch. Ich kann dir das OSD aber sehr ans Herz legen. 😉

      Gruß,
      Phil

  7. heinz linnartz sagt:

    hallo phil habe das was gesehen wann kommt das ubdate achilles.

  8. hallo phil mein modul ist mir runtergefallen und display defekt kann ich die gekaufte software auch auf ein neues modul flashen oder muss ich die software neu kaufen?

    • Phil sagt:

      Hey Heinz,

      die Firmwares sind Seriennummern gebunden, du kannst sie nicht einfach auf ein neues Modul flashen. Aber ich denke, George wird da ein Auge zu drücken und dir vielleicht einfach eine neue Firmware schicken, wenn du beweisen kannst, dass dein Modul kaputt ist.
      Am besten kontaktierst du ihn über seine Seite: https://achillesfpv.eu/contact/

      Gruß,
      Phil

  9. HardC0ra sagt:

    Hallo zusammen!
    Kann mir jemand sagen ob der Ton von meinen Mikros mit dem Modul über die Brille wiedergegeben wird? Bei meinem ReallACC hatte ich das umgebaut.
    Hat hier jemand schon INFO´s dazu?

  10. Tobias sagt:

    Moin Phil,
    hab da mal eine kleine Frage bevor ich die Firmware kaufe, da ich nicht weiß ob mein Modul defekt ist.
    So wie ich das verstehe, leuchtet immer der Kanal mit nem roten Licht, welcher ein besseres Signal empfängt. bei mir ist es aber so gut wie immer der untere Kanal, auch wenn der obere als einziger eine Antenne dran hat. Ich habe sicher auf diversity gestellt…. nur wenn ich manuell auf den anderen Kanal schalte, wechselt das Licht. Verschiedene Antennen hab ich auch schon getestet. Was meinst du?

    • Phil sagt:

      Hey Tobias,

      soweit ich weiß, gibt es einen Diversity Bug in der offiziellen Firmware von Eachine.
      Es kann gut möglich sein, dass der sich daran erkennen lässt.

      Hier ein Video: https://youtu.be/-4rxSJz6_NA

      Sollte es bei dir genau so sein, kannst du dir sicher sein, dass die Hardware ok ist. Mit der Achilles Firmware wirst du eh glücklicher. 😉

      Gruß,
      Phil

      • Tobias sagt:

        Hallo Phil,
        danke für den Link. Ja genau so siehts bei mir aus. Peinlich, dass mir das erst so spät aufgefallen ist!
        Hab mir dann mal das Flash-tool bestellt! 😉
        Gruß
        Tobias

  11. Robschii sagt:

    Ist das osd2.0 hardware oder software

  12. Tom Leszinski sagt:

    Moin Phil.
    Lohnt es sich jetzt noch auf OSD umzubauen oder ist beim OSD 2.0 der Umbau identisch?

  13. Adrian sagt:

    Hi Phil, ich hab leider ein Problem mit meinem Eachine Achilles. Wenn ich z.B bei meinem Unify RaceBand 8 einstelle und beim Modul den UltraSearch mache, dann hab ich kein Bild bei R8, er stellt auf L3 um und dort habe ich TOP Bild. Habe schon mehrfach Kalibriert. Wenn ich den Event Mode laufen lasse, dann finde ich ziemlich viele (ca. 10). Habe auch schon mehrere VTX probiert, unter anderen ne Eachine TX03, einen HGLRC F4 Pro V5 und eine andere AIO. Überall das selbe. Hast du einen Tipp ?

    Vielen Dank
    LG
    Adrian

    • Phil sagt:

      Hi Adrian,

      wenn die Kanäle sehr dicht beieinander liegen, kann es vorkommen dass mal der falsche Kanal ermittelt wird. Ich kenne kein Modul, was auf Anhieb den korrekten Kanal anzeigt. Hast du denn auf dem korrekt eingestellten Kanal ein gutes Bild?

      Gruß,
      Phil

  14. Matthias sagt:

    Danke Phil für den guten Bericht. Ein Pro58 werkelt jetzt in einer Attitude V4. Da das bekannterweise normalerweise nicht ohne Wegschneiden oder Schleifen geht habe ich mal ein wenig adaptiert (Löten muss ja sowieso) und ein Gehäuse dazu gemacht. https://www.thingiverse.com/thing:2758321

  15. Also meins funzt soweit.. Nur 2 fragen

    Muss der 3. Pin abgeknipst werden.. Und sind die chanel tasten an der brille dann nicht mehr aktiv? Also meine zumindest gehen nicht.

  16. Kevin sagt:

    Ich bin mega begeistert von der Firmware! Klappt alles wunderbar auch das OSD mit den 2 Widerständen. Gibts neue Infos zum OSD 2.0?? 😉

  17. Robin Kubitzki sagt:

    Moin Moin Meister Phil.

    Erstmal Danke für die super Erklärung in deinem Blog.

    Ich habe neu. Modul heute bekommen. Angeschlossen laut eurem Plan…habe gesehen das ich auf der Frontseite unter der Reihe wo man zweimal löten soll, nochmal 4 Lötpads liegen habe (sind nicht auf euren Bild vorhanden)

    ST linker dran, und Modul geht an… perfekt!
    Das Programm mag nur keinen ST Linker finden und koppeln … siehst du großer Phil ein Treiber Problem oder eher ein Problem am Modul?

    Danke für deinen Infos und Arbeit. Robin

    • Phil sagt:

      Hey Robin 🙂

      ich habe mit einem neuen STM Linker auch keinerlei Verbindung herstellen können. Abhilfe haben folgende zwei Dinge gebracht:

      1. STM Linker Software + anschließenden Treiber erneut installieren
      2. Über die STM Linker Software konnte ich die Firmware des STL Linkers selber aktualisieren.

      Danach wurde das Modul erkannt und ich konnte es erfolgreich flashen. 😉

      Ich hoffe dad hilft dir!

      Gruß,
      Phil

  18. grischen sagt:

    Sehr geile Arbeit!
    Gerade modell anhand richtantenne finden.
    Mein respekt

  19. Andy sagt:

    Hi,
    Kann ich das Modul auch an einer Quanum Cyclops V2 betreiben ?
    lg
    Andy

  20. Tom sagt:

    Hey wird das mit nem Fdti Adapter gehen?

  21. FPV rick sagt:

    Sehr coole Sache!
    Wie sieht es prinzipiell bezüglich Empfangsunterschied zwischen dem Eachine Pro58 und einem teureren Produkt ala True-D aus? Ansonste wäre das eine super Alternative zum günstigen Preis.

    LG Rick

  22. Riffer sagt:

    Wie bekomme ich heraus, welches Modul genau ich von Banggood habe?

    Ich glaube, meines war noch ohne Pro, auf jeden Fall ist die Platine nicht weiss, sondern dunkel.

    • Phil sagt:

      Hey Riffler,

      gute Frage, es kann aber gut sein, dass nur das PRO Modul den STM32F1 Chip hat. Welche Firmware flasht man bei dir? Per FTDI und Arduino IDE?
      Dann ist es ein anderes Modul und hat nicht den STM32F1 Prozessor.

      Gruß,
      Phil

  23. C3TAX sagt:

    Hi Phil, tolle Sache 👍
    Kann ich auch einen Arduino oder so zum Flashen nehmen?
    Gruß
    C3TAX

  24. Cluedo sagt:

    Geht das OSD nur mit der Dominator Reihe oder auch mit der Attitude Reihe ?

  1. 3. Januar 2018

    […] etwas aus dem Auge verloren und bin erst durch den (wie immer) sehr guten und detaillierten Artikel Philipp Seidel wieder darauf aufmerksam […]

Kommentar verfassen

Nie wieder etwas verpassen…

…dann abboniere mich auf Facebook oder Youtube!