#01 Mendel90 – Mein erster 3D-Drucker

#01 Mendel90 – Mein erster 3D-Drucker
Bewerte diesen Artikel

Mendel90

Ja, ich habe es getan. Ich habe mir einen 3D-Drucker Bausatz bestellt.
Entschieden habe ich mich für den Mendel90 Bausatz von Chris aka „nophead“. Ich habe durchweg positives über diesen Drucker sowie das Set von nophead gehört.
Außerdem mag ich basteln und da kommt mir ein Bausatz gerade recht. Außerdem ist in dem Set von nophead alles vorhanden um mit dem Drucken zu beginnen. Des weiteren ist er aktiv im RepRap Forum unterwegs und soll guten Support leisten.

Mendel90_small

Bestellt habe ich den Drucker bei Mary (Frau von Chris) per Email. Es war schon etwas komisch per Email zu bestellen, aber ich habe vollstes Vertrauen.
Hier findet ihr nähere Informationen zu dem Angebot von nophead.

Der Drucker wird per UPS geliefert und ist nach 2 Tagen endlich in Deutschland angekommen und sollte morgen bei mir eintreffen.

In der Wartezeit habe ich mich schon fleißig eingelesen und ein paar Vorbereitungen getroffen.

Weiteres Zubehör:
Messuhr
Raspberry Pi
Raspberry Pi Cam
Pollin 7 Zoll Bildschirm
IR-Thermometer

Der Raspberry Pi soll später den Drucker verwalten und steuern. Dazu gibt es eine schöne Distribution von Gina Häußge aus Obersthausen. Die Distribution nennt sich OctoPrint, unterstützt diverse 3D-Drucker und bietet zahlreiche tolle Funktionen. Man kann den Drucker von überall steuern, Zeitrafferaufnahmen anfertigen (darum die RPI Cam) Achsen verfahren, Drucke pausieren und vieles mehr.

octoprint

Die Messuhr habe ich mir besorgt, damit ich das Druckbett ordentlich ausmessen und justieren kann. Das Thermometer ist natürlich dazu da ein paar Temperaturen zu kontrollieren.

mendel_zubehoer SONY DSC messuhr ir_thermometer

Wie man den 7 Zoll Monitor am Raspberry Pi betreibt und den Touchscreen kalibriert beschreibe ich in einem weiterem Artikel.

Nun hoffen wir, dass der UPS Bote gut durch den Verkehr kommt und ich morgen anfangen kann mit dem Aufbau.


Ich investiere viel Zeit und Geld um immer qualitativ hochwertige Artikel zu schreiben. Wenn du mich unterstützen möchtest, findest du hier zwei Möglichkeiten. DANKE!

Auf Patreon findest du auch weitere Infos zu meiner Person und dem Blog. Dort findest du auch Zugang zu meinem geschlossenen Chatroom.


oder paypal[ät]seidel-philipp.de 

1 Antwort

  1. Ronny sagt:

    War garantiert die richtige Entscheidung. Mal ehrlich. Ob man Gutes oder Schlechtes hört, ist doch gar nicht so wichtig. Hauptsache man kann basteln, oder? 🙂

Kommentar verfassen

Nie wieder etwas verpassen…

…dann abboniere mich auf Facebook oder Youtube!