China Actioncam „Xiaomi Yi“ – Alternative zu GoPro?

China Actioncam „Xiaomi Yi“ – Alternative zu GoPro?
Bewerte diesen Artikel

post_image

Kann eine China Action Cam wirklich eine GoPro schlagen? Hier stelle ich euch die günstige Actioncam aus dem hause Xiaomi vor. Die Yi ist aus dem EU Store von Gearbest geliefert worden.

Die Actioncam kostet ca. 66 US-Dollar und wird entweder aus China oder aus dem EU-Store verschickt. Im EU-Store ist die Kamera etwas teurer da die Steuern inkludiert sind.

 

 

Leistungsdaten

Video 1080p/60 fps
Lichstärke F2.8
Linse 155° Weitwinkel
Foto 16 Megapixel
Zeitraffer 0.5, 1, 2, 5, 10, 30, 60
Burst 3/5/7 pro sekunde oder 7 in 2 Sekunden
WLAN Ja
App Android / iOS
Wasserdicht Nein, nur mit Gehäuse 40/60m verfügbar
Micro SD bis zu 64 GB
Akku 3,7V 1010mAh 3,74WH (wechselbar)

Abmaße

Abmaße

Unboxing

Verpackung

Verpackung

Die Xiaomi wird ineinem Papkarton geliefert und ist Xiaomi typisch schlicht gehalten, aber dennoch ein Hingucker.

Lieferumfang

Lieferumfang

Im Inneren des Kartons befindet sich ein weiterer Karton indem die Actioncam selbst sowie das Zubehör verpackt ist.

Schutzfolie auf der Linse

Schutzfolie auf der Linse

Die Linse der Yi wird vorbildlich mit einer Schutzfolie geliefert.

Lieferumfang

Lieferumfang

Lieferumfang

Im Lieferumfang enthalten sind :

  1. Die Xiaomi Yi Action Cam
  2. ein Akku
  3. ein USB Ladekabel
  4. Chinesische Anleitung

 

 

Akku

Akkufach

Akkufach

Das Akkufach kann durch einen kleinen „Hebel“ geöffnet werden. Der Akku kann zwar falsch eingelegt werden, allerdings kann er dadurch die Kamera nicht beschädigen. Damit der Akku bei Vibrationen oder Schlägen nicht die Stromkontakte verliert ist die Rückseite mit Schaumstoffstreifen versehen welche den Akku fest im Akkufach halten.

Akku laden

Akku laden

Der Akku kann entweder in einem externen Ladegerät geladen werden oder in der Kamera selber. Dazu muss ein MicroUSB Kabel sowie eine 5V Stromquelle angeschlossen werden.

Akku Vorderseite

Akku Vorderseite

Der Akku hat eine Gesamtkapazität von 1010mAh und ist ähnlich dem der GoPro 3 (3+) aufgebaut. Die Lasche auf der Oberseite dient dazu den Akku aus der Actioncam zu entfernen.

Akku Rückseite

Akku Rückseite

Auf der Rückseite befindet sich unter anderem die Modellnummer „AZ13-1“. Alle Akkus  (3,7v) dieser Art sollten mit der Yi kompatibel sein.

 

Kamera aus allen Ansichten

Vorderansicht

Vorderansicht

Seitenansicht: Bluethooth Knopf

Seitenansicht: WLAN Knopf

Rückansicht

Rückansicht

Stativgewinde auf der Unterseite

Stativgewinde auf der Unterseite

Oberseite

Oberseite

Die Kamera ist in zwei Farben verfügbar. gelb/türkis sowie weiß.

Die Kamera ist in zwei Farben verfügbar. gelb/türkis sowie weiß.

Anschlüsse

Anschlüsse

Anschlüsse

Die Kamera verfügt über diverse Anschlüsse. Auf der Rückseite muss eine Kappe entfernt werden um an die Anschlüsse zu gelangen. Dort findet man einen Mini-HDMI Ausgang, einen Micro SD Speicherkartenplatz für Speicherkarten bis 64Gb sowie einen Micro USB Anschluss zum Laden des Akkus und Zugriff auf die SD Karte.

Chinesiche Anleitung

Chinesiche Anleitung

Leider liegt der Verpackung nur eine Chinesische Anleitung bei. Eine englische Anleitung wäre wünschenswert.

Bluethooth LED

WLAN LED

Mit dem WLAN Knopf kann man mit der Yi-App auf die Kamera zugreifen. Außerdem kann man den Yi Remote, einen kleinen Fernauslöser, über WLAN mit der Kamera verbinden.

LED

LED

Die Vordere LED zeigt den Status der Kamera an. Mit einem Druck auf den Knopf wird die Kamera eingechaltet. Die Kamera ist betriebsbereit wenn die LED durchgehend blau leuchtet. Mit einem langen Druck auf den Knopf wird die Kamera wieder ausgeschaltet. Durch kurzes drücken des vorderen Knopfes wird der Modus von Video auf Foto umgeschaltet.

Die Videofunktion ist aktiv, wenn die obere LED rot leuchtet.

 Video Auflösungen

Folgende Auflösungen werden unterstützt.
2304 × 1296 30fps 16:9

1920 x 1080 60fps 16:9
1920 x 1080 30fps 16:9
1920 x 1080 48fps 16:9
1920 x 1080 24fps 16:9

1280 x 960 60fps 4:3
1280 x 960 48fps 4:3

1280 x 720 60fps 16:9
1280 x 720 48fps 16:9
1280 x 720 120fps 16:9

848 x 480 204fps 16:9

Mit einer abgeänderten Firmware soll es möglich sein sogar 2K (2304 x 1296) mit 30 fps zu filmen.
https://forum.dashcamtalk.com/threads/yi-hacked-resolution-2304×1296-30fps-35mbits.11589/
Dazu muss die Firmware nur über die SD Karte installiert werden.
Update: Es wurde eine offizielle Firmware mit 2k Support gesichtet. Somit unterstützt die Kamera nun auch 2K Video.

Android App

In Arbeit

Yi vs. GoPro

Am besten seht ihr euch folgendes Video an und seht selbst worin sich die Kameras unterscheiden. Der Unterschied ist minimal.

Fazit

Für knapp 60€ erhält man hier eine wirklich gute Action Cam die der GoPro in fasst nichts nachsteht. Schade ist, dass die Yi kein Display hat und man deswegen die Einstellungen mit der App regeln muss. Gerade im Bereich FPV Racing eine super alternative zu GoPro. Da darf die Xiaomi Yi auch mal kaputt gehen.


Ich investiere viel Zeit und Geld um immer qualitativ hochwertige Artikel zu schreiben. Wenn du mich unterstützen möchtest, findest du hier zwei Möglichkeiten. DANKE!

Auf Patreon findest du auch weitere Infos zu meiner Person und dem Blog. Dort findest du auch Zugang zu meinem geschlossenen Chatroom.


oder paypal[ät]seidel-philipp.de 

10 Antworten

  1. Julian sagt:

    Der Videovergleich ist top. Die preislichen Unterschiede sind wirklich nicht zu erkennen. Einzig das von dir angesprochene fehlende Display ist etwas schade, naja vielleicht kommt bald ein Update.

  2. Rocco sagt:

    Hallo Philipp,

    kann man über die Android-App das Livebild der Kamera sehen, und wenn ja, in welcher Entfernung und mit sichtbarer Latenz?

    Gruß Rocco

  3. Christian sagt:

    Ein vielleicht wichtiger Nachteil ist jedoch, dass man bei der Yi nicht den Blickwinkel einstellen kann. Hier ist immer nur ein Blickwinkel von 155° möglich. Dies kann man in den GoPro’s jedoch immer einstellen.

    Dies mag erst einmal uninteressant sein, nur wenn ich zB mit einem Frontgimbal fliege und bei 170° der GoPro die Props mit im Bild habe, kann ich hier einfach einen kleineren Winkel einstellen, sodas ich evtl. keine Props mehr im Bild habe. Das geht bei der Yi leider nicht. Ansonsten bin ich mit meiner ganz zufrieden. Vor allem weil hier der Schaden an der Cam bei einem Abstürz nicht so ärgerlich ist wie bei einer 3/4Black…

  4. Daniel sagt:

    Hallo Philipp,

    kennst Du zufällig die Firefly 6S? Bin am schwanken zwischen den beiden. Die Xiaomi ist supergünstig und etabliert, die Firefly hat einen Gyro und 4K (was ich aktuell jedoch (noch?) nicht brauchen würde)… Irgendwie findet man aber nirgendwo einen Vergleich…

    Gruss Daniel

    • Phil Phil sagt:

      Hallo Daniel,

      Ich habe leider auch noch keine FireFly in den Händen gehabt, bin aber auch nicht sonderlich heiß drauf. Und zwar aus dem Grund, dass sie für den Mehrpreis (im Vergleich zur Yi) nicht wirklich mehr bietet. Klar, die Kamera hat 4k, aber auch nur mit 24 Bildern pro Sekunde. Im Vergleich finde ich 60 Bilder in FullHD viel besser anzuschauen. Es ist einfach extrem flüssig und das macht schon etwas her. Deswegen bin ich mit meiner Yi auch sehr zufrieden.

      Der Gyro welches für die Bildstabilisierung eingebaut sein soll ist auf jeden Fall interessant, aber müsste man einfach mal einen Vergleich sehen.

      Also ich rate dir zu einer Xiaomi Yi. Sie ist sehr günstig und bietet ein super Bild, und die App ist auch sehr umfangreich.

      Beste Grüße,
      Phil

      • Daniel sagt:

        Hier gibt es ein schönes Vergleichsvideo zum Gyro… Seitdem reizt mich die Cam. Wie Du bereits sagtest, das 4K ist es nicht 😉

        https://youtu.be/e5JOX4kbTyU

        Gruss Daniel

        • Phil Phil sagt:

          Wow, das ist beeindruckend. =)
          Das hat auf jeden Fall was. Nur brauchen wir das weniger auf dem Racer. Auf einem Phantom oder als normale Actioncam macht das wirklich Sinn. Beim FPV Racen möchte ich ja eigentlich genau sehen wie geflogen wurde.
          Dennoch eine sehr interessante Kamera.

          • Daniel sagt:

            Okay… Hab vergessen, dass Du FPV-Racer bist 😉 Ich bin gerade dabei meine Bestellung für die CX-20 fertig zu machen 😉

            • Phil Phil sagt:

              hehe, aber genau für solche Zwecke ist die FireFly gut zu gebrauchen. Vorallem wenn du erst mal kein Gimbal nutzten möchtest.

Kommentar verfassen

Nie wieder etwas verpassen…

…dann abboniere mich auf Facebook oder Youtube!