CONNEX ProSight – HD FPV Übertragungssystem

CONNEX ProSight – HD FPV Übertragungssystem
4.33 (86.67%) 3 votes

connex-prosight-hd-fpv-system_fpv

 

Ciao analoges Videosignal, tschüss rauschen und endlich keine Probleme mehr mit den Videosignalen der anderen Piloten. All das klingt doch zu schön um wahr zu sein. =)

Und nun ist es endlich soweit. Die Firma Connex bringt ein HD FPV System Namens ProSight auf den Markt. Und diese Firma ist auf diesem Gebiet keine kleine Nummer. Es gibt bereits HD Videoübertragungssysteme von Connex, die zum Beispiel bei Kinoproduktionen genutzt werden.

In diesem Artikel möchte ich euch das System kurz vorstellen und euch auf dem Laufenden halten. Mit Glück kann ich ein System auch schon bald in den Händen halten und für euch unter die Lupe nehmen.

Infos und Videos zu dem System findet ihr auf der Facebook Seite des Herstellers oder auf der Website www.connexhd.com.

Der Videosender

CONNEX ProSight Video Sender

photo: www.hobbyking.com

Angepriesen wird das System als verzögerungsfreie und digitale HD Übertragung mit einer Reichweite von bis zu einem Kilometer. Insgesamt sollen bis zu 27 Kanäle zur Verfügung stehen. Der Videosender benötigt dazu zwei Antennen.

 

Eckdaten zum Videosender

Maße: 70×36.5×7.2mm
Gewicht: 32g
Spannungsversorgung: 8v – 16v (2S bis 4S)
Stromverbrauch: 4.1 Watt
Antennenstecker: 2 externe MMCX Stecker
Video Stecker: MIPI
Software Upgrade: Micro USB
Konfiguration: Mobile App über Bluetooth

 

Die Kamera

CONNEX ProSight Kamera

photo: www.hobbyking.com

Die CONNEX ProSight Kamera liefert HD-Ready Auflösung mit 30 Bilder pro Sekunde (720p30fps) und soll sowohl für draußen als auch für drinnen geeignet sein. Bleibt abzuwarten, wie schnell die Kamera auf Helligkeitsänderungen reagiert. Verbaut ist eine 2.8mm Linse.

 

Eckdaten zur Kamera

Maße: 28x20x27mm
Gewicht: 13g
Spannungsversorgung: 5v  vom Videosender
Strom Stecker: MIPI
Stromverbrauch: 1Watt
Video Stecker: MIPI
Software Upgrade: über den Videosender
Konfiguration: über ein OSD

 

Die Groundstation

CONNEX ProSight Groundstation

photo: www.hobbyking.com

Die CONNEX ProSight Groundstation verfügt über einen HDMI Ausgang und empfängt mit 5 Antennen im 5GHz Bereich das digitale Videosignal. Mit den aktuellen Videobrillen wie Headplay HD oder Fatshark Dominator HDv2 ist es also möglich per HDMI das Signal auf dem Bildschirm zu bekommen. Ausgegeben wird ein HD Ready Bild mit 60 Bildern pro Sekunde. Da die Kamera aber nur 30 Bilder pro Sekunde liefert, gehe ich davon aus, dass einfach „hochrechnet“ wird um die Framerate zu erlangen. Die Latenz ist angegeben mit 26ms von der FPV Kamera bis zum HDMI Ausgang der Groundstation. Wahrscheinlich werden danach noch ein paar Millisekunden oben drauf kommen, bis man das Bild per HDMI dargestellt bekommt. Bleibt abzuwarten wie sich die Latenz verhält, wenn man 100-200 Meter weit weg ist, oder hinter Hindernissen fliegt. Um dort aber aussagekräftige Statements abzugeben, bedarf es natürlich einem Test unter realen Bedingungen.

 

Eckdaten Groundstation


Maße: 75x115x17mm
Gewicht: 134g
Spannungsversorgung: 8v – 26v (2S bis 6S)
Stromstecker: DC Jack
Stromverbrauch: 3.5Watt
Antennen Verbindung: 5x SMA Stecker
Video Stecker: HDMI (Type A)
Software Upgrade: Micro USB
Konfiguration: Mobile App über Bluetooth

 

Händler und Preis

EU: Globeflight

International:Hobbyking

Preise bitte den jeweiligen Seiten entnehmen.

 


Diese Seite erstelle ich alleine in meiner Freizeit. Ich investiere viel Zeit und Geld, um immer qualitativ hochwertige Artikel zu verfassen. Mit einer Spende kannst du mich und den Blog aktiv unterstützen, damit ich auch in Zukunft viele weitere Artikel schreiben und neue Dinge für euch testen kann. DANKE! Phil


oder paypal[ät]seidel-philipp.de

Das könnte Dich auch interessieren...

18 Antworten

  1. Manuel Rauch sagt:

    Hi! Ich würde gerne das connex Prosight als Übertragungssystem an meinem Cameracopter nutzen. Kann ich das Lifeout der Gopro daran anschließen?
    Grüße Manuel

  2. MOS sagt:

    Specificaiton:
    Brand name: Eachine
    Item name: Goggles One FPV Goggles
    Frequency: 5.8GHz 40CH (Raceband)
    Highest resolution: 1920*1080
    Input voltage: 7-13V
    Screen size: 5 Inches
    Field of View: 78 degrees
    Languages: English, German, Japanese, French and other languages
    Weight: 320g(without battery)
    Supply voltage: 7-8.4V
    Antenna connector: RP-SMA male
    Audio: Bulit-in audio output for connecting headphones
    Support: 5.8GHz analog Input or HDMI Input
    Support: brightness, contrast adjustment
    Operating temperature: -20℃ to 80℃
    Dimensions: 25x20x19 (cm)

  3. MOS sagt:

    Hast du die Eachine Goggles One schon mal ausprobiert ?

  4. Stefan sagt:

    Danke sehr. Werde mich wieder melden wenn ich meine Sachen alle bekommen habe. ?

  5. Stefan sagt:

    Hey, bin zwar noch Neuling würde aber gern mit der Digitalen Technik beginnen da ich mir schon Vorteile zum Analogen System erwarte.

    Weiß von euch jemand welche Brille sich für das System von Connex am besten eignet. Gibt es hier schon etwas besseres wie die oben genannten Brillen?
    Ein Freund hat momentan die Eachine Goggles One da sie angeblich die beste Auflösung hat und für die Digitale Übertragung geeignet sein soll, stimmt das so oder was würdet ihr empfehlen?

    • Phil Phil sagt:

      Hallo Stefan,

      Was meinst du mit „besseres“. Ich fliege das Connex System im HQ Mode auf der Headplay und durch die Auflösung von 1.280 x 800 ist es gestochen scharf.

      Phil

      • Stefan sagt:

        Wollte nur wissen ob die Headplay wirklich so gut ist wie viele sagen, nur das es noch wenige mit dem system von Connex versucht haben.
        Danke mal für die rasche Antwort.

        • Phil Phil sagt:

          Also ich persönlich finde die Headplay von allen Brillen am besten. Vielleicht nicht die idealste zum racen, da das Bild etwas größer ist. Direkt danach kommt die HDV2. Habe beide, aber fliege 90% Headplay.

          • Stefan sagt:

            Ist es wirklich nicht gut wenn das Bild zu groß ist fürs racen? Habe es schon ein paar mal gelesen.
            Danke nochmals für die Info.

            • Phil Phil sagt:

              Meiner Meinung nach ist das Geschmacksache und Gewöhnung. Viele kommen damit nicht klar, ich schon. der größte Teil nutzt aber Brillen wie die HFV2 zum racen. Tendenziell also schlechter zum racen 😉

  6. Seb sagt:

    Hallo zusammen,

    Wir haben die ersten Videos online. Es lässt sich def. Damit racen. Auch die rssi racerracker kriegen das Signal.

    https://m.youtube.com/results?q=connex%20prosight&search_type=&uploaded=w

    Preis in der EU liegt übrigens bei 629 Euro inkl. Zoll und Steuer.

  7. Jan sagt:

    Danke für den Beitrag. Klingt vielversprechenn, wobei ich eigentlich mit meinem Analog Bild voll zufrieden bin. Bei racingspeed bringt einem Hd auch nicht viel denke ich. Mal Tests abwarten.
    Ps. Ich denke der Satz war anders gemeint: „Und diese Firma ist auf diesem Gebiet keine keine Nummer.“

    • Phil Phil sagt:

      Da bin ich ganz deiner Meinung. Ich finde das Bild mittlerweile auch ganz gut. Dennoch interessieren mich die 27 Kanäle und die voll digitale Übertragung trotzdem. Ich denke/hoffe, es macht das Racing auf Dauer noch etwas komfortabler.

  8. Michael Schwarz sagt:

    Wieso sind 26ms Latenz zu hoch? Das ist ein Frame bei etwa 40fps. In der Zeit rennt ein Usein Bolt 26cm. Zeig mir dass Deine neuronale Verzögerung Auge-Hirn-Hand das unterbieten kann.

    • Phil Phil sagt:

      Hey Michael,
      Es kann sein, dass bei der Darstellung über HDMI nochmals etwas an Latenz oben drauf kommt, und das summiert sich. Aber das werden wir dann ja sehen, wenn wir es endlich testen können. 26ms ist schon nicht schlecht, aber wer sagt dass die Latenz auch noch bei 100-150 Metern auch noch so niedrig ist.

      Ich habe den Artikel nun etwas abgeändert, was das Thema Latenz angeht. 😉

Kommentar verfassen

Nie wieder etwas verpassen…

…dann abboniere mich auf Facebook oder Youtube!