[Buildlog] Fossils Stuff Gravity 180 Frame

[Buildlog] Fossils Stuff Gravity 180 Frame
5 (100%) 3 votes

Heute möchte ich euch an meinem Fossils Stuff Gravity 180 Bau teilhaben lassen. Wie immer gibt es von mir viele viele Fotos und weniger Text, denn ich finde Bilder sagen einfach mehr aus, als Text.

gravity_180_fossil_stuff_main

Der Frame – Gravity 180

 

fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (23) fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (26) fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (25) fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (27) fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (1) fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (19)

Der Gravity 180 ist eine Entwicklung  aus dem Hause Fossils Stuff und kommt aus England. Fossils Stuff war seit dem Gravity 250/280 für das extravagante Design und das Material aus dem die Copter bestehen bekannt. Über Geschmack kann man bekanntlich streiten, aber mir gefällt das Design des Copters wirklich gut. Als ich damals die ersten Renderings des 180er Frames gesehen habe, dachte ich wirklich, dass es ein Scherz ist. Den Frame nun aber in den Händen zu halten und in Real zu sehen hat meine Meinung geändert. Mir gefällt das Design!

Garantie von Fossils Stuff

Achja: Auf den Frame gibt es eine Garantie vom Hersteller. Sollte der Frame nach einem Crash so stark beschädigt sein, dass er unfliegbar ist, werden die kaputten Teile einmalig ausgetauscht.

The Lifetime Frame Warranty* covers any part of the frame that has been damaged badly enough to render the frame un-flyable. The damaged part/s will be replaced on return of the warranty certificate and the damaged part/s. The frames will need to be registered with Fossils Stuff either by email or post for the Warranty to be valid. This warranty is valid for the lifetime of the Mainframe, Battery Tray, Mid Cover and Top Cover.
Holes may be drilled in Top Cover for VTX antenna and LED wire route at rear of mainframe. No other modifications may be carried out. The carbon fibre tubes and 45mm bolts retaining the battery tray are not covered under the warranty.

Das Material

fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (21)

Der Frame besteht, bis auf ein paar Einzelteile komplett aus HDPE Kunststoff. HDPE ist auch besser bekannt als Polyethylen. Die einzelnen Teile des Copters werden aus HDPE Platten gefräst. Die Kanten sind teilweise abgerundet.
Polyethylen ist nicht spröde und lässt sich mit Dremel oder Cuttermesser sehr gut bearbeiten. Das Material ist etwas weicher, dadurch aber sehr crashresistent da es Einschläge gut abfedern kann.

 

Komponenten

Kommen wir nun zu den Komponenten, die verbaut werden sollen.
Der Hersteller empfiehlt folgende Komponenten:

Ich habe ich mich daran natürlich  nicht wirklich gehalten. Verbaut habe ich folgendes:
fossil_stuff_gravity_180_frame_bom (1)

Leider habe ich an der Naze32 rev 6 keine LEDs ans laufen bekommen unter Betaflight. Mit der selben Verkabelung unter Cleanflight hat es sofort funktioniert. Da ich mich daran nicht so lange damit aufhalten wollte, habe ich sie gegen eine SP Racing F3 ausgetauscht die in meinem Hobbyraum vor sich hin oxidierte. Achtung: für die SP Racing F3 müsst ihr am Frame einiges ändern. Dadurch kann die Garantie verfallen.

 

 

fossil_stuff_gravity_180_frame_bom (6) fossil_stuff_gravity_180_frame_bom (5) fossil_stuff_gravity_180_frame_bom (4) fossil_stuff_gravity_180_frame_bom (2)fossil_stuff_gravity_180_frame_bom (3)

 

 

Zusammenbau

Als erstes habe ich den Frame komplett zerlegt und ein paar Fotos gemacht:

fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (15) fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (4) fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (8) fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (14)fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (6)fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (5) fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (7)  fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (10) fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (13) fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (12) fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (21)fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (11)  fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (17) fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (20) fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (18)  

 

XT60 Buchse

fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (16)

Der XT60 Stecker wird mit zwei Madenschrauben in der Ausfräsung geklemmt. Er sitzt wirklich bombenfest!

 

LiPo Halter

fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (22) fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (3) fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (9) fossil_stuff_gravity_180_frame_parts (2)

Unter dem Fossils Stuff Gravity 180 wird der LiPo in eine kleine „Schale“ geschoben und kann mit einem Strap befestigt werden. Dies hat zum einen den Vorteil, dass der LiPo geschützt ist und der Gravity180 gut auf dem Boden steht und nicht umkippt. Offiziell werden die Dronelabs 4S 1500mAh unterstützt. Ich habe außerdem die Turnigy Nanotech 4S 1300mah getestet und passt ebenfalls. Da ich hauptsächlich Tattu 4S 1550mah fliege war ich etwas enttäuscht, da diese Akkus NICHT passen. Es sind nur ein paar Millimeter die fehlen. Ich werde mir längere Schrauben besorgen müssen und einen kleinen Standoff drucken, sodass ich meinen Tattus auch nutzten kann.

 

TBS Unify Pro Halter

 

gravity_180_tbs_unif_pro_antenna_mount_3d_print fossil_stuff_gravity_180_frame_build (1)

Da ich ungerne ein Loch in den Gravity 180 bohren wollte und sich der TBS Unify Pro sowieso durch das kurze Gewinde eher schlecht befestigen lässt, habe ich mir einen Halter gezeichnet und ausgedruckt.

fossil_stuff_gravity_180_frame_build (0) fossil_stuff_gravity_180_frame_finished (6) fossil_stuff_gravity_180_frame_finished (5)

Er wird mit einem Kabelbinder in die Lüftungsschlitze befestigt. Mit zwei M3 Schrauben und zwei M3 Muttern wird der Antennenanschluss verschraubt.

 

FPV Kamera – HS1177

fossil_stuff_gravity_180_frame_fpvp_cam_hs1177 (3) fossil_stuff_gravity_180_frame_fpvp_cam_hs1177 (2) fossil_stuff_gravity_180_frame_fpvp_cam_hs1177 (4) fossil_stuff_gravity_180_frame_fpvp_cam_hs1177 (1)

Auf jeden Fall solltet ihr euch eine HS1177 zulegen, denn der Frame unterstützt diese Cam hervorragend. Sie kann mit dem Metallbügel an dem Mittelteil der Frames verschraubt werden. Die Schlitzte dazu sind bereits vorhanden. Der Winkel der Kamera lässt sich somit perfekt stufenlos einstellen.

 

MXK PDB mit OSD

 

fossil_stuff_gravity_180_frame_build (2) fossil_stuff_gravity_180_frame_build (3) fossil_stuff_gravity_180_frame_build (4)

fossil_stuff_gravity_180_frame_build (8)

Ich wollte auf jeden Fall ein OSD verbauen. Ich habe auf Banggood ein PDB mit integriertem MinimOSD gefunden. Von der Unterseite habe ich Nylon Schrauben durch das PDB gesteckt und mit kleinen Abstandshaltern die Höhe angepasst. Das PDB ist eigentlich perfekt für den Gravity 180, da der USB Anschluss zur Konfiguration genau auf der selben Position sitzt wie der des Naze32.
Die vorderen Motorkabel habe ich unter dem PDB langlaufen  lassen.

 

Flugsteuerung verbauen

 

fossil_stuff_gravity_180_frame_build (6) fossil_stuff_gravity_180_frame_build (5) fossil_stuff_gravity_180_frame_build (22) fossil_stuff_gravity_180_frame_build (21)

Ursprünglich wollte ich die Naze32 verbauen, habe mich dann aber für eine SP Racing F3 entschieden. Wie oben bereits erwähnt, muss man Änderungen an dem Frame vornehmen, was die Garantie beeinflussen kann. Besser ihr nehmt eine Naze32.

 

spracing_fossilsstuff

Damit die SP Racing F3 genutzt werden kann muss etwas Plastik entfernt werden. Auf der Innenseite muss etwas Plastik entfernt werden, damit die UART Stecker für die Flugsteuerung hineinpassen. D Für das OSD habe ich auch etwas Plastik weggeschnitten.

ESCs

fossil_stuff_gravity_180_frame_build (11) fossil_stuff_gravity_180_frame_build (10) fossil_stuff_gravity_180_frame_build (9)

fossil_stuff_gravity_180_frame_build (12)

Ja, der Frame ist wirklich klein! Es hat mich einige Zeit gekostet die ESCs zu verbauen. Platziert als erstes die ESCs ohne sie zu verlöten. Verlegt alle Kabel und kürzt sie so kurz es geht. Wenn alles passt, könnt ihr die ESCs verlöten.

 

 

XT60 verlöten

fossil_stuff_gravity_180_frame_build (13) fossil_stuff_gravity_180_frame_build (14) fossil_stuff_gravity_180_frame_build (15)

Auch beim XT60 Stecker ist Platzsparen angesagt. Ich habe zwei Kabel grob auf länge geschnitten und die Litzen verzinnt und um 90° gebogen. Litze in den XT60 Stecken und verlöten.
Danach könnt ihr die Kabel auf die passenden länge kürzen und mit dem PDB verlöten.

fossil_stuff_gravity_180_frame_build (17) fossil_stuff_gravity_180_frame_build (16) fossil_stuff_gravity_180_frame_build (19) fossil_stuff_gravity_180_frame_build (18)

Hier noch ein paar Fotos vom PDB. Auf dem PDB Habe ich die 12V Brücke für die HS1177 geschlossen. Der TBS Unify Pro bekommt 5V.

 

OSD

fossil_stuff_gravity_180_frame_build (20) mw_osd_mxk_pdb (2)

OSD funktioniert auch. Ich habe MWOSD R1.6 geflasht. Eine Anleitung dafür wird in Kürze folgen [LINK]

Propeller

 

fossil_stuff_gravity_180_frame_finished (4) fossil_stuff_gravity_180_frame_rc_hangar15_dal_props

Danke an www.rc-hangar15.de, für das Bereitstellen der Propeller. Der Shop ist übrigens der deutsche Reseller Shop für alle DAL Props. Ihr findet bei RC-Hangar15 DAL Props in allen Variationen und Farben.

 

Fertiger Quad

So, und hier seht ihr den fertigen Quad.

fossil_stuff_gravity_180_frame_finished (10) fossil_stuff_gravity_180_frame_finished (9) fossil_stuff_gravity_180_frame_finished (3) fossil_stuff_gravity_180_frame_finished (2) fossil_stuff_gravity_180_frame_finished (1) fossil_stuff_gravity_180_frame_finished (7) fossil_stuff_gravity_180_frame_finished (8)

 

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Build. Er sieht schön clean aus und es ist alles sicher verpackt. Bleibt nun abzuwarten wie er fliegt und wie crash resistent er ist. Ich war leider noch nicht draußen, da wir hier Dauerregen, Schnee und Hagel (im April) haben.

Wenn ihr Fragen zu dem Frame habt, oder noch andere Fotos sehen möchtet, lasst es mich wissen.


Diese Seite erstelle ich alleine in meiner Freizeit. Ich investiere viel Zeit und Geld, um immer qualitativ hochwertige Artikel zu verfassen. Mit einer Spende kannst du mich und den Blog aktiv unterstützen, damit ich auch in Zukunft viele weitere Artikel schreiben und neue Dinge für euch testen kann. DANKE! Phil


oder paypal[ät]seidel-philipp.de

Das könnte Dich auch interessieren...

13 Antworten

  1. Markus sagt:

    Moin,

    erst einmal: Toller Build!

    Ich frage mich nun schon länger, welche Verlängerungen man gut für die 5,8 GHz Sender nehmen kann.

    Womit hast du gute Erfahrungen gemacht bzw. hättest du evtl. einen Link?

    Vielen Dank und beste Grüße
    Markus

  2. Mac sagt:

    Hallo
    Ein kleines rasantes Ding und alles gut eingepackt. Top

    Ihr Glücklichen, ich bekomme gar kein BIld auf den Schirm. Habe das gleiche MXK Pdb.
    Osd lässt sich zwar konfigurieren, aber Bild bekomme ich nur wenn ich die Signalkabel direkt verbinde. Löte ich sie an das Board bleibt das BIld aus, weder von der Kamera, noch vom Osd.
    Entweder wird das BIld nicht durchgeschliffen und das Board ist defekt, oder es ein Einstellungsfehler, wüsste aber nicht wo der sein sollte, ein Idee?

  3. Marco Haupt sagt:

    Hallo Phil,
    wie immer tolle Beschreibung!!! Eine Frage jedoch habe ich zum PDB. Ich benutze das selbe und bekomme aber diese Zeichen auf dem Bild nicht weg. Habe ich was vergessen? Könntest du kurz beschreiben was du genau gemacht hast?
    Vielen Dank
    Gruß
    Marco

    • Ingo sagt:

      Hallo Marco,
      für die Konfiguration des OSD gibt es doch ein Programm, und dort gibt es die Funktion einen Zeichensatz mit hochzuladen. Der Chip für das OSD hat von Haus aus einen Asiatischen Zeichensatz und der muss überschrieben werden.
      Philipp hat oben geschrieben das er MWOSD gefalsht hat dort gibt es die GUI für Win Linux Mac Os . Wenn Du die startest gibt es links den Bereich Font Tool und dort Upload.
      Damit sollte es gehen.

      • Phil Phil sagt:

        Ich werde demnächst ein Tutorial zum flashen und konfigurieren von einem minimosd hochladen

        • Marco sagt:

          Hallo Ingo, hallo Phil,
          vielen Dank für eure schnellen Antworten. Ich habe meine Frage blöd gestellt, sorry für die Verwirrung. Das flashen und das einstellen über die GUI ist mir geläufig, ich benutze bereits ein OSDoge und ein MinimOSD. Mein Problem ist, das ich mit dem MXK PDB keine Verbindung zur GUI bekomme. ComPort ist der richtige eingestellt und Treiber ist auch ok. Habe es schon mit Windows und Mac OS probiert. Auf beiden Plattformen das gleiche. es blinkt links immer „Waiting for OSD…..“

          Ich habe es mit und ohne Strom am PDB probiert.

          Viele Grüße
          Marco

          • Ingo sagt:

            Das OSD darf während der Einstellung nicht mit dem FC per TX / RX verbunden sein.
            Beim OSDoge gibt es dafür, glaube ich, einen Schaler.

  4. Ingo sagt:

    Hallo Phil,
    schöner Bericht.
    Was mir leider nicht so gut gefällt ist, das man bei den vielen guten Fotos, nicht hin und her blättern kann. Immer ein Foto öffnen und schließen, dann das nächste Bild anklicken… Das geht eigentlich praktischer.
    Eine Frage habe ich zu dem PDB mit OSD, ist auf der Platine schon ein Current Sensor zum Strom messen drauf? Auf der Webseite die Du verlinkt hast konnte ich nichts finden.
    Gruß Ingo

  5. Andreas Summer sagt:

    Schöner Build-Log. Könntest du noch beschreiben was du am Frame ändern musstest, damit das F3 gepasst hat?

Kommentar verfassen

Nie wieder etwas verpassen…

…dann abboniere mich auf Facebook oder Youtube!