RX5808 Diversity Modul flashen (LaForge / True-D / Realacc)

RX5808 Diversity Modul flashen (LaForge / True-D / Realacc)
4 (80%) 4 votes

In diesem Artikel geht es darum, wie man ein RX5808 Diversity Modul mit der neusten Firmware flasht und außerdem den Startbildschirm ändert.
This article was translated by Daniel. Thank you!

RX5808_Diveristy_Modul_blog_logo_2

 

 

Die Nachfolgenden Infos sind nur ein Baubericht, wie ich es gemacht habe. Wenn du nach diesem Bericht flasht, geschieht das ausschließlich auf deine eigne Verantwortung. 😉
Ich habe das Modul noch nicht getestet mit der neuen Firmware, flashe also nur, wenn du dir wirklich sicher bist!

Was wird benötigt

Hardware

RX5808_Diveristy_Modul_adapter RX5808_Diveristy_Modul

Software

 

Software installieren

Als erstes musst du die Arduino IDE installieren. Bei der neusten Arduino IDE tritt ein Kompilierfehler auf, deswegen musst du die oben verlinkte Version 1.6.8 benutzten.

arduino_start

Als nächstes müssen wir die Funktionen der Arduino IDE mit den zuvor heruntergeladen libraries erweitern.

ANZEIGE:

arduino_projects

Aus der Datei „rx5808-pro-diversity-master.zip“ kopierts du den Ordner „rx5808-pro-diversity“ in deinen Arduino Projekte Ordner (findest du in den Einstellungen der Arduino IDE)
Bei mir ist es:  „C:\Users\test\Documents\Arduino\

 

arduino_libs

Den Inhalt aus „Adafruit-GFX-Library-master.zip“ und „Adafruit_SSD1306-master.zip“ kopierst du in deinen „libraries“ Ordner
Bei mir ist es:  „C:\Users\test\Documents\Arduino\libraries

 

Startbildschirm anpassen

ps915_128x64 redbeelogo_128x64_2
Erstelle als erstes dein Logo als .BMP Datei in schwarz/weiß mit den Maßen 128px x 64px

Bild konvertieren

convert

Nun konvertierst du mit dem Tool „BMP-LCD.exe“ dein Logo in eine HEX Datei. Kopiere den Text, der sich zwischen den Klammern „{“ und  „};“ befindet.

 

text_arduino_adafruit

Öffne die folgende Datei mit einem Texteditor: C:\Users\test\Documents\Arduino\libraries\Adafruit_SSD1306-master\Adafruit_SSD1306.cpp
Ersetzte die alten Werte  mit dem zuvor kopierten HEX-Text.

Einfügen zwischen „static uint8_t buffer[SSD1306_LCDHEIGHT * SSD1306_LCDWIDTH / 8] = {“ und „};

Speichern nicht vergessen. 😉

 

Auflösung anpassen

Öffne die folgende Datei mit einem Texteditor: „C:\Users\test\Documents\Arduino\libraries\Adafruit_SSD1306-master\Adafruit_SSD1306.h“ und suche nach folgenden Zeilen:

Ersetzte sie durch folgende:

Und wieder  das Speichern nicht vergessen. 😉

Diversity Modul flashen

ino_oeffnen
Nun öffnest du aus dem Projekte Ordner die Datei „rx5808-pro-diversity.ino

 

Modul anschließen

RX5808_Diveristy_Modul_pinbelegung
Schließe nun dein Diversity Modul über den USB Adapter an deinen Recher an. Du musst die Pins nicht verlöten, es reicht aus, wenn man den Adapter hineinklemmt, da er durch das USB Kabel stark genug heruntergedrückt wird. Achte beim Flashvorgang aber unbedingt darauf, dass kein Pin die Verbindung verliert.

Upload starten

flash_settings

Überprüfe ob der COM-Port erkannt wurde und ob die Programmer Einstellungen korrekt sind

 

 

upload_arduino

Mit einem Klick auf Upload lädst du die neue Firmware auf dein Diversity Modul.

Upload der Firmware angeschlossen

Upload der Firmware angeschlossen

 

…. ein paar Sekunden später hast du dein eigenes Logo auf deinem Diversity Modul
RX5808 Diveristy Modul redbee logo RX5808_Diveristy_Modul_blog_logo

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat und du mich unterstützen möchtest, findest du hier drei Möglichkeiten. DANKE!

Auf Patreon findest du auch weitere Infos zu meiner Person und dem Blog

paypal[ät]seidel-philipp.de

1KKprK2jeJc4yFY5xXhneWaNtG5UDfYLjd    

49 Antworten

  1. Thorsten Jansen sagt:

    Funktioniert das auch mit einem Rs232 Chip? Ist doch auch ein Usb-ttl converter.

  2. Alex sagt:

    Wie immer, eine Spitzen Anleitung Danke 🙂
    Ist die Software auch mit dem Quanum HB5808 kompatibel oder ist das eine andere Hardware?
    Gruß Alex

    • Phil Phil sagt:

      Vielen Dank Alex.
      Ob es funktioniert weiß ich leider nicht. Sieht aber sehr ähnlich aus. Du kannst es auf eigene Verantwortung versuchen. Soweit ich weiß kann man einen Arduino (das was in dem Modul drin ist) nur bricken, wenn man den Bootloader zerschießt. Da du ja aber nur die Firmware flasht dürfte das kein Problem sein.

      Falls du es versuchst, würd ich mich über eine Rückmeldung freuen.

      Gruß,
      Phil

      • Alex sagt:

        Hi Phil, hab das Modul noch nicht gekauft.. Hätte es gern im voraus gewusst aber vielleicht teste ich es einfach. Muss nur mal schauen ob es die original Firmware gibt, zur Sicherheit falls was schief läuft.
        Gruß Alex

  3. Marcus sagt:

    Wird mit dem Update auch eine empfangsverbesserung erreicht?

  4. Roland sagt:

    Du schreibst oben
    “ Überprüfe ob der COM-Port erkannt wurde und ob die Programmer Einstellungen korrekt sind“
    Aber nicht was die richtigen Einstellungen sind.
    Was muss ich bei Board und Prozessor auswählen?
    Was sind die richtigen Programmer Einstellungen?

    Bei mir hat das Update nicht funktioniert, Bin dann über XLoader und hab die 48Channel Firmware aufgespielt. Das ging.

  5. Ben Lüpschen sagt:

    Hallo Phillip, Hallo mitleser,
    Gibt es eine Möglichkeit den Sound vom Unify HV Pro auch an die Brille zu bekommen? Kriege leider nur rauschen rein. Mit dem original RX von meiner Atti V2 hat alles Wunderbar funktioniert….

    Beste Grüsse

    Ben

  6. Andreas Rudnicki sagt:

    Habe meines wissens nach alles richtig geht aber trotzdem nich probiere noch nen anderen Rechner und ich weis auch gerade nicht obs am flasher liegt da es ein silabs usb zu ttl uart ist (CP2104)

  7. Andreas Rudnicki sagt:

    habe die hexdaten des logos in die adafruit ssd1306.cpp über editor eingetragen. Ist im ordner Arduino/libraries/Adafruit_SSD1306-master
    oder muss das in den rx5808 ordner und in den unterordner bei libraries? Da könnte ich mir eher vorstellen der irre ich micb da?

    • Phil Phil sagt:

      Eigentlich in den Ordner:
      C:\Users\test\Documents\Arduino\libraries\Adafruit_SSD1306-master\Adafruit_SSD1306.cpp

      Nach dieser Anleitung haben schon viele ihr Modul geflasht und es hat immer geklappt. Such doch mal nach allen „Adafruit_SSD1306.cpp
      “ Dateien und check mal den Inhalt, ob er auch wirklich geändert worden ist.

  8. Andreas Rudnicki sagt:

    Habe das problem das mein logo sich nicht ändert verstehe auch nicht ganz woher er die info nimmt wenn ich die fw aus einem anderen ordner lade (wo nicht die cpp mit dem neuen logo ist)!? Was mache ich falsch?

  9. Patrick sagt:

    Hi Philipp,

    danke für deine Beschreibung, jedoch komme ich an einem Punkt nicht weiter. Wenn ich den Diversity an den FTDI stecke, erscheint das Adafruit Logo, jedoch passiert nichts weiter. Flashen ist nicht möglich (Fehler: avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding
    avrdude: stk500_getsync() attempt 10 of 10: not in sync: resp=0xa5)

    Weist du hier spontan abhilfe?

    Grüße Patrick

    • Phil Phil sagt:

      Das ist irgendein Kommunikationsproblem. Hast du mit deinem FTDI Adapter schonmal geflasht?
      Eventuell stört da ein Treiber oderso.

      Gruß,
      Phil

      • Patrick sagt:

        Hi Phil,

        ich habe das Problem gelöst:
        Man muss die zwei Platinen voneinander trennen.
        Sonst schafft der FTDI es nicht den Diversity mit genug Spannung zu versorgen. Das Flashen hat geklappt!

        • Christoph sagt:

          Steht auch schon weiter oben 🙂

          • Andy sagt:

            Servus Phil,
            ich hab ein ähnliches Problem beim Flashen meines RX5808 von Realacc. (Fehler:
            avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding
            avrdude: stk500_getsync() attempt 1 of 10: not in sync: resp=0x04

            avrdude: stk500_getsync() attempt 10 of 10: not in sync: resp=0x04)
            Ich hab auch die Platinen getrennt, wo oben empfohlen.
            Hast du noch ne Idee?

  10. Hugo04 sagt:

    Die bei Revision für diesen Artikel oder die Master? 🙂

  11. Hugo04 sagt:

    Welches Firmware file muss ich für das RedBee Modul nehmen?

  12. Christoph sagt:

    Beim gesplitteten Modul muss man das Kabel zum Zweiten Modul entfernen, da sonst die Stromversorgung nicht reicht. Der Tip kommt von der Laforge Website.
    Jedoch bekomme ich die Aussage:
    avrdude: no programmer has been specified on the command line or the config file Specify a programmer using the -c option and try again

    Ich habe wie auf dem Screenshot hier das Adoino Pro Atmega328 Modul ausgewählt. Was läuft falsch?

    • Phil Phil sagt:

      Gut zu wissen mit dem zweiten Modul. Ist es der Clon, oder das original, welches du flashen möchtest?

      • Christoph sagt:

        Hi Phil,
        es ist aus deinem Link der Banggood Clone.

        Derzeit fliege ich es mit der Adafruit original Firmware, da ich das Update noch nicht hin bekomme.

        Pro:
        – Die Antennen kommen sich nicht ins Gehege
        – Weniger tiefer Aufbau als beim Modul nur links

        Contra:
        – Head Tracker Modul passt nicht mehr rein.
        – Für eine gute Optik muss man die Brille zerlegen, den Dremel ansetzen und die Kabel intern verlegen.

    • Christoph sagt:

      Ich habe soeben an anderer Stelle ein MWOSD geflashed und da musste ich die Version updaten und es klappte. Der Fehler:
      avrdude: no programmer has been specified …
      Soll ein Bug in 1.6.8 sein. Ich benutze Windows 8.1 – Da oben ja extra die 1.6.8 empfohlen wurde, würde ich jetzt mal behaupten: Einfach mal verschiedene Versionen testen. Evtl. geht es ja auch schon mit der neusten 1.6.12 – ich werde mal testen

  13. Manfred sagt:

    Hallo Phil,
    vielen Dank für die Anleitung. Habe eine Frage zur Stromversorgung. Wie hast du das Ding beim Flashen mit Strom versorgt? Nur über den USB Port?
    Bei mir klappt das überhaupt nicht. 🙁 Hab’s mit USB2.0 probiert und danach über USB3.0. Hier hatte ich kurz Strom, war aber gleich wieder weg, hab wahrscheinlich zu sehr gewackelt.

  14. Mike sagt:

    Servus

    Ich weiß ned obs bei allen so ist, aber gestern bei einem Kollegen bin ich mit Phil drauf gekommen das das Kompelieren mit der Arduino IDE 1.6.11 nicht funktioniert…
    Mit der Arduino IDE 1.6.8 hingegen ging es.

    • Phil Phil sagt:

      Dito, ich hatte bei mir auch 1.6.8 drauf und es hat auf Anhieb funktioniert. Mit der neusten Version klappt es nicht. Habe den Beitrag nun angepasst.
      Danke, dass du den Fehler bestätigen konntest!

      Gruß,
      Phil

  15. Moin,

    hab das Modul heute geflogen… bei dem Baum gib es meisten dahinter totalausfälle (warum auch immer)… RealAAC hats es gut gemeistert und es war nicht viel zum Furious FPV… wobei ich mir einbilde, das Furious FPV geht nen ticken besser. Weißt du, wannd as 48 Kanal update kommt ?

    https://youtu.be/YqFMHssCK8Q

  16. Andreas sagt:

    Top Bericht ?danke ?Philipp?

  17. Bruno sagt:

    Hallo, danke für die Beschreibung, war grade dabei selbst das update auszutesten.

    Eine Frage hab ich jedoch: beim furiousD (und denke auch beim laforge) hat man einen Menüpunkt „working channel“ in dem man seine Kanäle abspeichern kann. Den Punkt gibt es aber beim realacc nicht, kann das mit dem Update nachgerüstet werden?

    • Phil Phil sagt:

      Hallo Bruno,

      Beim LaForge gibt es meiner Meinung nach auch keinen Working Channel, denn dies ist die original Firmware von LaForge Modul. Das True-D von FFPV hat eine eigene Firmware mit eben diesem Feature, was aber noch nicht wirklich gut funktioniert. Eigentlich sollte Ende August ein Firmwareupdate für das True-D kommen, aber ich habe noch nichts erhalten.

      Gruß,
      Phil

      • Bruno sagt:

        Danke für die flotte Antwort,
        wenn man aber beim realacc einen channel auswählt und lange die wippe drückt schreibt er „saved“ hin, keine Ahnung wofür er das speichert es fehlt eben der „working channel“ um den wieder abzurufen.

        vielleicht kommt ja noch ein update..
        LG Bruno

  18. Riede sagt:

    Kann ich das auch mit einen Arduino Nano 3.0 flashen ?

  1. 5. November 2016

    […] Bevor die Realacc Module verbaut werden muss die aktuelle Version der Open Source Software aufgespielt werden! Die Version die bereits auf dem Modul ist hat einen Fehler und es können einige Kanäle nicht empfangen werden. Wie das genau geht beschreibt Phillip Seidel in seinem Blog. […]

  2. 22. November 2016

    […] RX5808 Diversity Modul flashen (LaForge / True-D / Realacc) 13. November 2016 […]

  3. 8. Januar 2017

    […] ist die Leistung des USBasp nicht ausreichend um das gesamte Modul mit Spannung zu versorgen. Beim RealACC Modul, war das übrigens nicht […]

  4. 23. Januar 2017

    […] (oder andere direktionale Antennen) oder eine Kombination aus beiden, falls du eine Brille mit Diversity Modul hast (zwei Antennen-Anschlüsse), achte bei einer direktionalen Antenne stehts auf die […]

Kommentar verfassen

Nie wieder etwas verpassen…

…dann abboniere mich auf Facebook oder Youtube!