Betafpv HX115 FPV Mini Quad

WERBUNG

HX115 Wo kaufen?

Der Betafpv HX115 wird in zwei Versionen angeboten. Die hier vorgestellte Version ist die FPV Version, welche gegenüber der HD Version (nimmt Videos in FullHD 1018p auf) günstiger und einige Gramm leichter ist.

FPV Version:

HD Version:

Eigenschaften

Frame

CFK

Die Arme sind 6 mm breit und 4,2 mm dick. Das macht den Frame sehr stabil. Das CFK ist rundherum angefast, und macht einen hochwertigen Eindruck.

Canopy

Das Canopy ist flexibel, jedoch etwas zu groß geraten. Es ist noch viel Platz unter dem Canopy. Leider ist das Canopy auch nur an zwei Standoffs befestigt. Der vordere Standoff fehlt im Gegensatz zu der HD Version des HX155. Dadurch ist das Canopy anfälliger für Frontal-Crashes und biegt sich nach hinten.

Mit einer Metallschraube habe ich vorsichtig ein Gewinde in das Schraubenlocher der Canopy gemacht. Danach habe ich einfach einen passenden Nylon-Spacer hineingedreht und von unten mit einer Metall-Schraube fixiert. Dadurch hat die Canopy deutlich an Stabilität gewonnen, da sie nun über drei Punkte befestigt ist.

Batteriepad

Auf der Unterseite befindet sich im Frame selber eine Aussparung wo der Empfänger liegt. Darüber ist ein Silikon Batteriepad verklebt. Bei der Version mit Crossfire Empfänger verschwindet der Empfänger jedoch nicht komplett in der Aussparung, was zur Folge hat, dass die Batterie ständig auf den Empfänger drückt. Ich würde empfehlen, den Empfänger besser unter der Canopy zu verstauen damit bei einem Crash nicht die Batterie auf den Empfänger drücken kann.

Antennen

Die verlegten Crossfire Antennen sind leider ab Werk viel zu lang und könnten von den Propellern sehr leicht beschädigt werden. Auch hier empfehle ich noch vor dem ersten Flug die Antennen besser zu verlegen. Entweder mit zwei Kabelbindern an einem Arm nach außen verlegen, oder die Immortal-T Antenne verwenden und ebenfalls unter dem Arm befestigen.

Ich habe mit dafür entschlossen eine Immortal-T Antenne zu verbauen.

Ebenso ist die FPV Antenne gefährdet. Durch den Schlitz kann die Antenne ebenfalls von den Propellern beschädigt werden.

Hier reicht allerdings ein Tropfen Heißkleber aus, um den Schlitz zu verschließen und somit verhindert, dass die Antenne durch den Schlitz gelangt.

Flugsteuerung und ESCs

Die Flugsteuerung und der ESCs ist auf einer Platine verbaut. Dabei handelt es sich um eine F4 Flugsteuerung. Als Betaflight Target wurde MAMBAF411(MATEKF411) verwendet.
Die Motoren sind per Stecker mit dem ESC verbunden, welches eine einfachen Wechsel (ohne löten) eines Motors bietet.

Der BLHeli_S ESC hält Spannungen von 2 bis 4S stand und leistet 12A. Achtet darauf, die richtige Propeller/LiPo Kombination zu fliegen, damit der ESC nicht beschädigt wird.

Softmount

Die Flugsteuerung ist an 4 Stellen mit jeweils zwei dünnen Silikon-Ringen weich gelagert.

 

FPV Kamera und VTX – Videosender

Kamera und Videosonder sind mit der Canopy verschraubt und werden mit einem 5 Adrigen Kabel mit der Flugsteuerung verbunden.

FPV Kamera

Als FPV Kamera kommt die Caddx Kangaroo Kamera zum Einsatz. Sie bietet ein gutes und scharfes Bild. (DVR folgt)

VTX – Videosender

Der Videosender verfügt über 48 Kanäle und hat eine Sendeleistung von 25mW sowie 200mW. Darüber hinaus hat er SmartAudio und Pitmode mit an Board.

 

Batterie

Auch die benötigten LiPos hat Betafpv im Angebot. Ich verwende einen 3S 450mAh Akku mit XT30 Anschluss. Für meinen Geschmack ist das Balancer-Kabel hier etwas zu lang. Hier könnte mein noch ein paar Gramm einsparen, wenn man es kürzt.

Motoren und Propeller

Als Motor ist ebenfalls der eigene BetaFPV 1105 5000KV Motor verbaut. Um Gewicht zu sparen sind alle Motoren jeweils nur mit 2 Schrauben befestigt, was meiner Meinung nach völlig ausreichend ist.

Propeller

Da ich 3S fliege habe ich die 3Blatt HQ3030 Propeller verbaut. Wenn du 4S fliegen möchtest verwende bitte die Zweiblatt HQ3020 Propeller.

Konfiguration HX115

Nachfolgende eine kurze Auflistung der Einstellungen welche ich für den Copter zusätzlich zu den Standardeinstellungen vorgenommen habe.

Betaflight 4.1.x

Wenn du Betaflight 4.1.1 verwenden möchtest, findest du hier die verschiedenen DIFF Dateien.

Betaflight

Nachfolgend die Konfiguration für die Stock-Firmware: Betaflight / MATEKF411 (MK41) 3.5.6

Hier die Einstellung für verschiedene Flugmodi und Turtle-Mode

Damit RSSI im OSD angezeigt wird, stelle im Tab „Receiver“ den „RSSI Channel“ auf „AUX 4)

Danach kannst du unter „OSD“ dein RSSI Wert im OSD einfügen.

Crossfire Setup

Wenn wir 3 Modes, RSSI, den Buzzer sowie Turtle-Mode verwenden wollen, stellen wir den NanoRX auf 12 Kanäle. Telemetry auf ON!

Konfiguriere die Output Map wiefolgt:

Die Channel Map wird ebenfalls so wie hier konfiguriert. Auf Kanal 8 (AUX4 in Betaflight) senden wir LQ zum Copter zurück.

OpenTX Setup

Unter Inputs habe die die einzelnen Sticks zugeordnet. Dies sollte bei der Erstellung des Modells jedoch schon standardmäßig gesetzt werden. Der Vollständigkeit halber habe ich es trotzdem mit angefügt.

Auf der Seite „MIXER“ siehst du welchen Kanälen ich welche Funktion zugeordnet habe.

  • Kanal 1 bis 4: Steuerung (die beiden Sticks deiner Fernbedienung)
  • Kanal 5: Arming (3 Positionen Schalter)
  • Kanal 6: Buzzer (2 Positionen Schalter)
  • Kanal 7: Turtle Mode (2 Positionen Schalter)
  • Kanal 8: nichts, da der NanoRX auf diesem Kanal LQ sendet
  • Kanal 9: Flugmodes Schalter (3 Positionen Schalter)

Af der nächsten Seite siehst du, dass ich die Kanäle 1-4 per Subtrim so eingestellt habe, dass genau 1000us bzw 1500us sowie 2000us an den Copter gesendet habe, wenn ich die Sticks an das Minimum, die Mitte oder an das Maximum bewege.

DVR

Aufgrund des Wetters, folgen DVR Aufnahmen demnächst. Der Artikel wird dementsprechend angepasst.

Fazit

Wer gerade in der regnerischen Zeit einen kleinen Indoor Copter sucht ist mit dem HX115 genau richtig. Als negativ empfinde ich die sehr schlecht verlegten Antennen des Empfängers. Dies hätte ab Werk besser sein können.

  • geringes Gewicht
  • perfekt für Indoor Flüge (Sporthalle, Parkhaus)
  • angefaste CFK-Kanten
  • SmartAudio Funktion
  • hochwertige Propeller von HQ
  • Ausfräsung für Crossfire Empfänger nicht tief genug
  • Akku drück auf Crossfire Empfänger
  • Canopy zu groß
  • Canopy nur an zwei Standoffs montiert und dadurch nicht sehr stabil
  • mangelhafte Verlegung der Empfänger Antennen
Wenn dir dieser Artikel gefallen hat und du mich unterstützen möchtest, findest du hier drei Möglichkeiten. DANKE!

Auf Patreon findest du auch weitere Infos zu meiner Person und dem Blog

paypal[ät]seidel-philipp.de

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nie wieder etwas verpassen…

…dann abboniere mich auf Facebook oder Youtube!