FrSky Taranis X9D Plus – EU Version auf International flashen

Ich habe mir bei Hobbyking eine FrSky Taranis X9D Plus gekauft uns musste leider feststellen, dass in der EU Version kein D8 Modus verfügbar ist.
Den D8 Modus benötige ich aber um meine D4R-II Empfänger zu betreiben. Zum Glück kann man die Taranis ziemlich einfach auf die Internationale Version flashen und hat somit unter anderem den D8 Modus wieder zur Verfügung.

Achtung: Die Verwendung von NON-EU Funken ist innerhalb der EU verboten!

Hier eine kurze Anleitung zum flashen unter Windows:

Was wird benötigt

Vorbereitung

Installiert nun den Treiber sowie den OpenTX Companion und startet die Software

Einstellung OpenTX Companion

Startet nun OpenTX Companion.
Nun kommen wir zu dem wichtigen Teil dieser Anleitung. Mit einem Klick auf das Zahnrad öffnest du das folgende Fenster.
Hier musst du dich entscheiden, ob du EU oder NON-EU flashen möchtest und welche zusätzlichen Pakete du auf deiner Taranis haben möchtest. Die Build Option „eu“ ist übrigens für die EU-Version. Dazu später mehr.

 

step_2

Beachte folgende Optionen:

ANZEIGE:
  • Radio Type: FrSKY Taranis X9D (wichtig, nichts vertauschen)
  • Build Options: „lua“ & „luac“ um später LUA-Scripte auszuführen, z.B um die KISS FC per Funke zu konfigurieren oder einen ImmersionRC Tramp HV einzustellen
  • Build Options: „sqt5font“ um eine besser lesbare Schriftart zu bekommen
  • Build Options: „bindopt“ Aktiviert die Menü Auswahl mit der man D16 Empfänger mit oder ohne Telemetrie binden kann
  • Build Options: „noheli“ entfernt den Heli CCPM mixer
  • Default Stick Mode: Mode 2 oder ggfs einen anderen
  • Default Channel Order: R E T A
  • „Offer to write FW to Tx after download“ markieren

optional:

  • Build Options: „massstorage“ um auf die SD-Karte zuzugreifen, wenn die Taranis im Bootloader Modus ist. Achtung, mitmassstorage funktioniert die Simulator Funktion nicht mehr.
  • Build Options: „eu“ für LBT EU Funken+

Wenn du ein Logo von mir oder meinem Team InfinitySpin benutzen möchtest, kannst du es hier herunterladen.

Neuste Firmware herunterladen

step_3_new

Mit einem Klick auf markierte Symbol müsst ihr die aktuelle Firmware herunterladen. Speichert diese auf eurem Rechner und merkt euch den Pfad.

Taranis in den Bootloader Modus bringen

step_4
Als erstes müsst ihr die beiden markierten Trimm-Knöpfe in die eingezeichnete Richtung drücken und die Taranis dann anschalten.

bootmode

Danach könnt ihr das USB Kabel anschließen

bootmode_usb

Firmware flashen

step_5_new

Nun können wir mit dem Button auf der linken Seite die Taranis flashen. Es öffnet sich ein Dialog in dem ihr sicherstellt, dass ihr das korrekte Image ausgewählt habt.

Den Hacken bei „Check Firmware compatibility“ entfernen.

Bevor ihr nun auf „Write to TX“ drückt: Ich übernehme keine Haftung! Am besten macht ihr vorher noch ein Backup der Taranis Firmware und euren Modellen.

Nachdem ihr den Flashvorgang gestartet habt, lasst die Taranis stehen und entfernt nicht das USB Kabel.

step_6

Wenn der Ladebalken verschwunden ist, könnt ihr das USB Kabel entfernen und die Taranis neu starten.

D16 Mode

D16 Mode

Firmware v2.1.6

Firmware v2.1.6

Internes XJT Modul flashen

xjt_logo

Das interne XJT-Sendemodul MUSS ebenfalls auf die Non-EU Firmware geflasht werden.
Eine Anleitung findest du hier.

 

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat und du mich unterstützen möchtest, findest du hier drei Möglichkeiten. DANKE!

Auf Patreon findest du auch weitere Infos zu meiner Person und dem Blog

paypal[ät]seidel-philipp.de

54 Antworten

  1. Markus Brandstätter sagt:

    Hi Lars,
    die OpenTX Version hat nichts mit der EU Firmware des Moduls zu tun. Die ist für EU und non-EU diesselbe. Wenn du das interne Modul flashed, musst du darauf acht geben, dass du die richtige version dann runterlädst und drauf flashst. Die Firmware des XJT modules findest du bei frsky in der download section. Im ZIP file sind dann einmal die Datei für non-EU und einmal für EU.
    Flashen kannst du dann mit deiner RC direkt. Einfach ins Menü unter Firmwares und flash internal module (zuvor natürlich die Datei auf die SD vom RC kopieren).
    Die Receiver müssen dann natürlich auch auf EU geflasht sein, sonst geht nichts mehr.
    Hoffe das hilft.

  2. Lars Häwel sagt:

    Moin

    Vielleicht eine wirklich dumme Frage aber im Moment komme ich nicht selber drauf.

    Im Bootloader steht Version 2.2.1 in der Firmware steht Opentx-x9d Version 2.2.1.

    Hatte ich vorgeblich nicht allzu langer Zeit drauf gespielt woher weiss ich jetzt ob das eine legal EU Version ist oder nicht?

  3. KlausP sagt:

    Danke für die Anleitung. „Downgrade“ aus rechtlichen Gründen von Non EU auf EU hat auf Anhieb geklappt.
    Blöd nur: bei FRSky auf der Download Seite ist die EU Version versteckt in dem Zip Archiv der normalen, ohne Hinweis darauf. Da kann es schnell dazu kommen, dass man sich die alte EU aus 2015 lädt.

  4. Kevin sagt:

    Moin, ich habe gestern meine x7s bekommen und einem BetaFpv65s. Bind n Fly hieß es. Musste aber direkt feststellen, dass ich den sogennanten „d8“ mode nicht auswählen. Nach viel gegoogle stieß ich auf diese Erklärung. Nun habe ich beide Dinge also Firmware und Xjt modul geflasht. Nur der D8 mode hat noch immer nicht fubktioniert. Schriftart usw hat sich geändert also scheint etwas passiert zu sein. Gibt es einen fehler der häufig passiert? Was könnte ich falsch gemacht haben? Gibt es ein Häckchen oder einstellung die ich auf jeden fall genau für diese D8 Mode aktivieren muss? Für xjt habe ich die non eu firmware installiert und das 1. flashen ist unabhängig oder?

    Mit freundlichen Grüßen, Kevin

    • Phil sagt:

      Hey Kevin,

      wenn du eine Funke auf LBT hast und den BetaFPV auf Non-Eu würde ich dir empfehlen den BetaFPV Quad zu flashen. Da brauchst du dann nur den Empfänger flashen und nicht die Funke+XJT Modul+OpenTX.

      Gruß,
      Phil

  5. Hubert Kölling sagt:

    Hi Phil,
    habe auf dein anraten hin, die SD-Karte formatiert und nochmal alles neu geflasht.
    Leider jedoch kann ich meine Modellbilder im Modellspeicher immer noch nicht öffnen. Auf der SD-Karte hingegen, sind sie jedoch drauf und hier kann ich sie auch öffnen. Mir ist allerdings aufgefallen, das bei dem Companion Bildschirm unter Anwendungen, der Button wizard und nicht modeleditor öffnen ausgewählt war. Habe also versucht den Button modeleditor öffnen ausgewählt und versucht , es mit dieser Einstellung zu versuchen. Dabei viel mir auf, das wenn ich das Fenster vom Anwendungsbidschirm schließe, und ich dann auf downlod gehe, der Button automatisch wieder auf wizard geht. Hast du vielleicht einen rat ob es daran überhaupt liegen könnte, oder wie ich das ganze downloden kann, das der button auch auf der modeleditor öffnen Einstellung bleibt, so das ich das mit dieser Einstellung flashen kann???
    Gruß Hubert

  6. Hubert Kölling sagt:

    Hi Phil, danke für deine Antwort . Nein ,formatiert habe ich sie vorher nicht . Leider kenne ich mich nicht so sehr damit aus. Werde versuchen, das ganze nochmal zu machen und vorher formatieren. Habe das ganze mit tx companion gemacht und wusste nicht das man das ganze Paket auch nochmal auf die sd karte kopieren muss. Bin gespannt was dann passiert.
    Gruß Hubert

  7. Hubert Kölling sagt:

    Hallo Phil,
    habe meine neue Taranis 9dplus von 2.1.6 auf 2.2.1 geflasht. Leider kann ich jetzt nicht mehr sehen wenn ich auf die Sd-Karte gehe, was für eine Firmware drauf ist. Es stehen auch mache Sachen wie Firmware und EEPROM zwei mal drauf. Zusätzlich, kann ich auch keine Bilder mehr in meine Modellspeicher bekommen. Auf der bmp Datei in der SD Karte sind sie aber noch vorhanden.Was für ein Problem könnte hier wohl vorliegen. Für eine hilfreiche Antwort wäre ich dir sehr dankbar.
    Gruß Hubert

  8. Eberhard sagt:

    Und jeder, der seine neue Tage bis umflasht,begibt sich in die Illegalität. Solange nichts passiert, ist das egal. Spätestens bei einem Personenschaden ist derjenige aber in der vollen Haftung und kann alle Kosten selbst bezahlen, weil er seine Funke VORSÄTZLICH Geflecht hat.

    Schmeißt doch einfach die alten Empfänger weg und Ruhe ist….

    Viele Grüße

    Eberhard

    • Phil sagt:

      Hallo Eberhard,

      natürlich ist die Nutzung in der EU nicht erlaubt, aber ich habe auch Leser die außerhalb Deutschlands (bzw EU) wohnen. Warum sollte man funktionierende Empfänger wegschmeißen, wenn man sie auf EU/NonEU flashen kann? Die Hardware ist komplett identisch, nur die Firmware ist anders.
      Ich wage auch zu bezweifeln, dass man bei einem Personenschaden auf den Kosten sitzen bleibt. Das gibt eher Stress mit der Bundesnetzagentur.

      Gruß,
      Phil

      • Eberhard sagt:

        Hallo Phil,

        das Problem bei Personenschäden ist schnell erklärt. In diesem Fall hat man sofort die Staatanwaltschaft am Hals – und die Jungs sind nicht doof. Da wird erstmal das komplette Fluggerät beschlagnahmt und gründlich untersucht – und diese Untersuchung nehmen Fachleute vor…….und sollten diese Fachleute feststellen, daß man eben unzugelassenes Gerät verwendet ist man am Ar****. Jede Modellflugversicherung, so man denn eine hat, wird jegliche Kostenübernahme abnehmen.

        Ich kann mich an einen Unfall auf einem Flugtag in Ungarn erinnern, ist schon 20 Jahre her. Der Modellflieger hat nichts falsch gemacht nur Pech gehabt, trotzdem hat er erstmal ein halbes Jahr im ungarischen Knast verbracht, ehe er wieder heimkam. Und das Ehepaar, das den 20 Kilo Flieger abbekommen hat hinterließ zwei Waisen ……

        Stell Dir vor, Du fliegst erlaubterweise auf einer Wiese und ein Bus kommt von der Straße ab…….Du hast nichts falsch gemacht, aber der Busfahrer zeigt mit dem Finger auf Dich – und dann ?

        Gerade jetzt wo der Gesetzgeber insbesondere die Dronenflieger auf dem Kieker hat, sollte man mit dem Material, das man einsetzt extrem vorsichtig sein. Seien wir ehrlich, so ein X8R Empfänger kostet keine 40 Euro. Wozu einen alten V oder D Empfänger nehmen, der nicht mal Telemetrie hat ? Und ich glaube nicht, daß jemand auf einen Schlag 10 Empfänger verschrottet.

        Und diejenigen, die noch eine alte, legale Non-EU Funke haben, kaufen auch sicher gerne die alten Empfänger 🙂

        Letztenendes muss aber jeder selbst wissen, was er macht …..

        Viele Grüße

        Eberhard

        • Phil sagt:

          Hey,

          ja da stimme ich dir zu. Ich habe nochmal einem Disclaimer in rot hinzugefügt.

          Jetzt weiß ich aber auch, was du mit den „alten“ Empfängern meinst. Das Tutorial ist schon etwas älter und damals hab es gerade diese Empfänger. Nun kann man ja glücklicherweise alles umflashen auf EU-LBT.

          Ich werde den Artikel vielleicht nochmal etwas anpassen, da die Einleitung nicht mehr zeitgemäß ist.

          Gruß,
          Phil

      • Bin da derselben Meinung wie Phil. Man ist nicht automatisch Schuld nur weil man eine illegale Frequenz benutzt. Im Fall der Fälle gibt es eine Kausalitätsprüfung und ich glaube kaum, dass eine falsche Frequenz dazu beiträgt.

        • Eberhard sagt:

          Hallo Allerseits,

          mit Glauben, Meinung oder Vermutung kommt man nicht weiter, es zählen nur Fakten. Dazu habe ich Euch beispielhaft drei Links eingestellt :

          http://www.spiegel.de/panorama/justiz/stuttgart-mann-stirbt-nach-unfall-mit-modellflugzeug-a-875201.html

          http://www.rp-online.de/nrw/staedte/nettetal/modellflieger-nach-unglueck-unter-schock-aid-1.6749576

          https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/modellflugzeug-erschlaegt-61jaehrigen-151187.html

          wie man sieht ist sofort die Staatsanwaltschaft auf dem Plan und befasst sich automatisch als Erstes mit dem betreffenden Piloten. Diese drei Unfälle passierten alle auf Modellfluggeländen und nicht auf der grünen Wiese.

          Aber, wie ich schon schrieb, jeder ist eigenverantwortlich, ich rege nur zum Nachdenken an 🙂

          Viele Grüße

          Eberhard

          • Ja schlimm! Aber was hat das nochmal mit der illegalen Frequenz zu tun. Der Unfallhergang, sprich Kausalität wird von der Polizei geprüft. Die Flugzeuge wären vermutlich auf die Leute mit oder ohne EU Frequenz gekracht.

            • Eberhard sagt:

              Hallo Markus,

              ich habe den Eindruck, daß Du mich nicht verstehen willst 🙂

              Eine Versicherung wird jeden Haftungsanspruch ablehnen. Deren Argument ist in so einem Fall : Der beteiligte Pilot ist mit nicht gesetzeskonformem Material geflogen, obwohl er wußte, daß es unzulässig ist. Damit hat er sich nicht entsprechend unserer Versicherungsbedingungen verhalten und trägt den Schaden selber.

              Verschlimmernd kommt hinzu, daß der Pilot sich nicht rausreden kann, den Sachverhalt nicht gekannt zu haben, da er ja den Sachkundenachweis hat.

              Ach, er hat keinen Sachundenachweis ? Und fliegt trotzdem eine Drohne/ Modellflugzeug über 250 Gramm ? Und dann fliegt er noch über Nachbars Garten ? Und das nicht brennbare SChild mit den Eigentümerangaben fehlt auch noch ? Das war kein Unfall, das war ein Anschlag….

              Ich habe das jetzt bewußt noch weiter überspitzt, aber Du siehst vielleicht, worauf das hinauslaufen würde. Solange nix passiert, kannst Du mit Deiner Funke machen, was Du willst. Machst Du aber einen Testflug in Deinem Garten und aus irgendeinem Grund schmiert das Ding ab und landet im Gesicht Deines Nachbarn, bist Du persönlich am A*****. Behält der Nachbar bleibende Schäden, zahlst Du die Rente von Deinem Einkommen.

              Viele Grüße
              Eberhard

  9. HDJu sagt:

    Hallo Phillipp, danke für deine Seite.!
    Gilt das auch für die QX7/QX7S, mit EU/Internationalen Version
    Mfg HD

  10. Sebastian sagt:

    Wahnsinns-Seite!
    Bevor man sich die Mühe macht und auf Intern. Version umzuflashen und noch gar keine Taranis besitzt, weißt Du ob die X9D’s von BangGood die internationale oder EU Firmware haben wenn ich die bei bspw. BangGood (ist ja china und somit weit weg von EU) kaufen würde?!

    Gruß
    Sebastian

  11. Thomas Rump sagt:

    Hat es jemand geschafft, die non euro version 2.1.6 mit der opentx companion software zu verbinden ? Trotz zahlreicher Bemühungen und entsprechender Software „Virtual Com Port Treiber“ … kriege ich keine Verbindung und das System der Taranis x9d Plus hängt sich regelmäßig auf. Wie flasht man denn die opentx auf international ? Aus einem Beitrag habe ich das eben noch aufschnappen können!
    Ebenfalls Vielen Dank für diesen Block !!!

  12. martin sagt:

    ich habe von phils seite enorm profitieren können und darum auch gerne einen kleinen beitrag via paypal gespendet. ich möchte alle kollegen, die hier mitlesen und profitieren auch zu diesem schritt ermutigen. ich denke, er investiert ziemlich viel zeit in diese seite und hat mir im gegenzug viel zeit mit herumpröbeln erspart. danke phil und bitte weiter so 🙂

    • Phil sagt:

      Hallo Martin,

      Danke für deinen Kommentar und das Lob. Ich freue mich immer, wenn meinen Tutorials/Artikel helfen können. Ich investiere derzeit mehrere Stunden täglich für den Blog, es macht (zum Glück) natürlich auch viel Spaß.
      Vielen Dank für deine Spende.

      Gruß,
      Phil

  13. Consti sagt:

    Hey Phil,

    eine kleine Frage zu eventuellen Unterschieden zwischen einer EU-Taranis und einer internationalen Taranis hätte ich noch: Ich meinte gelesen zu haben, dass die EU-Taranis nicht die gleiche Sendeleistung/Reichweite wie die internationale Version gewährleisten könnte. Dass ich alle Funktionen nachträglich (danke für den Beitrag!) freischalten könnte bzw umstellen kann finde ich gut, aber wenn die Empfindlichkeit (sei es irgendeine Leistung der Antenne), von Haus aus geringer ist, kann ich da ja nichts machen?! Ich kenne mich leider überhaupt nicht aus und will jetzt damit anfangen. Zuerst muss also erstmal das Radio her damit ich im Simulator mich etwas austoben kann, nur will ich keine Abstriche machen müssen, wenn ich die Taranis-Investition nun mache.

    Vielen Dank!
    Consti

    • Phil sagt:

      Hey Consti,

      das ist korrekt, die EU-Version hat geringfügig weniger Sendeleistung und nutzt das LBT Verfahren „Listen Before Talk“, sie sendet also nur wenn gerade gesendet werden „darf“ davon bekommst un in der Regel nichts mit und in der EU kann man sowieso nur LBT Funken kaufen. Da meine Funke noch alt ist und Bestandsschutz hat, habe ich die internationale Version bzw kein LBT drauf und bin damit auch sehr glücklich.
      Du kannst natürlich einfach eine Taranis aus aus dem Nicht-EU Raum kaufen oder umflashen, wobei ich immer wieder gehört habe, dass man neuere Taranis nicht flashen kann.

      Gruß,
      Phil

  14. mopi sagt:

    „Weißt du, ob man die aktuelle Firmwareversion vom internen Modul irgendwie auslesen kann?“

    Das würde mich auch sehr interessieren

  15. Marcel Mathis sagt:

    Kannst mir jemand ein Backup von eurer Taranis schicken. Bei mir ist etwas sehr schief gegangen und die Taranis startet nicht mehr. Leider habe ich auch kein Backup zuvor gemacht und die Taranis ist im Moment komplett nutzlos. Vielen Dank schon im Voraus.

    Freundliche Grüsse Marcel

  16. Markus sagt:

    Hi,
    danke für den coolen Blog! Hat mir schon sehr geholfen. Hätte eine Frage: Wenn ich die Tanaris auf die internationale Version geflasht habe, steht mir trotzdem noch der Modus D16 zur Verfügung. Mir ist es jedoch nicht mehr möglich meinen X8R Receiver zu binden. Muss ich dort jetzt auch die internationale Firmware flashen?

    Vielen Dank für die Hilfe!

    Markus

  17. Cedric sagt:

    Philipp,
    ich liebe dich für deinen Blog.
    Fragen über Fragen beim FPV Einstieg. Alle Wege führen zu dir und die Antwort liegt wunderschön verpackt direkt vor einem, so liebevoll aufbereitet das es wirklich jeder verstehen kann.
    Man kann es nicht oft genug sagen: Danke für die ganze Arbeit die du in den Blog steckst. Danke für diesen Beitrag hier, danke für alle anderen die mir schon jegliche offenen Fragen sofort beantwortet haben. Bitte lass das hier alles immer für die Nachwelt online!

    • Phil sagt:

      Hallo Cedric,
      Danke für die nette Worte. Ich freue mich immer sehr über solche Kommentare. Ich stecke sehr viel Zeit und auch Geld in den Blog. Danke für dein Feedback. Ich hoffe, ich kann den Blog noch viele Jahre betreiben.

      Phil

      PS: Alle Artikel können übrigens als PDF herunterladen werden, wenn man sie offline abspeichern möchte. 🙂
      Die Funktion dazu befindet sich immer am Ende eines Artikels.

  18. philipp sagt:

    bei mir ist scheinbar schon die neueste Version (2.8.1) installiert, daher findet Companion kein update und somit gibts nichts zu flashen. wie komme ich denn trotzdem dazu die non-EU-Version zu flashen?

    • philipp sagt:

      ah, erledigt! man kann die Firmware auch manuell über das Menü laden. Sieht aus wie die gleiche Software, auch gleiche Version, nur D8 ist verfügbar. Danke! 🙂
      EDIT: meinte übrigens 2.1.8

  19. Eike sagt:

    Welche vorteile hat es denn Die Taranis auf International zu flashen? Kann man bei dir International FW sie auf Deutsch stellen?

  20. Jona sagt:

    Bei mir hat es genau so geklappt ohne noch extra das interne Modul zu flashen. Ist ebenfalls ne Taranis von HK.

    • Phil sagt:

      Genau wie bei mir! Ich denke, Taranis wird es sich einfach gemacht haben und bei den neuen Funken nur die EU Firmware der Taranis installiert haben. Diese blendet die „illegalen“ Modis dann einfach aus.
      Danke für das Feedback.

  21. Simon Schwarz sagt:

    Hallo Phillipp,

    super Seite sonst, aber das ist leider falsch, was du hier schreibst. Du hast zwar dann die internationale OpenTX Version, das hat aber nichts mit dem interne HF Modul zu tun. Wenn hier die aktuelle 1.8.1 Norm drauf ist kannst du trotzdem keine D4R-II Emfpfänger binden. Dazu musst du noch das interne Moudul umflashen. Das kannst du ja aber noch hinzufügen.

    mfg

    • Phil sagt:

      Hallo Simon,

      Mit meiner Taranis von Hobbyking hat es genau so funktioniert. Ich denke, dass das interne Modul die internationale Firmware drauf hat und nur die Taranisfirmware die Nutzung limitiert, denn ich habe lediglich die Taranis Firmware geflasht und es hat funktioniert. Der Vollständigkeit halber kann ich das flashen vom internen Modul noch hinzufügen. Weißt du, ob man die aktuelle Firmwareversion vom internen Modul irgendwie auslesen kann?

      Beste Grüße,
      Phil

  1. 15. November 2015

    […] Taranis mit der Firmware Version 2.1.6 oder höher (Anleitung hier) […]

  2. 25. November 2015

    […] Taranis mit mindestens OpenTX 2.1 [Anleitung zum flashen] – modifiziertes SmartPort Kabel – einen Empfänger mit […]

  3. 30. September 2016

    […] müsst ihr eine andere Firmware flashen damit D8 verfügbar ist, wie ihr dazu kommen könnt steht hier. Bitte beachtet das der Empfänger auf dem X73 keine Telemetrie unterstützt. Ihr werdet also nicht […]

  4. 20. April 2017

    […] In folgenden Tutorial erfährst du, wie die Taranis X7 geflasht werden kann. Der Prozess ist für die X9 identisch. [altes Tutorial] […]

  5. 5. Mai 2017

    […] In the following tutorial you will learn how to flash the Taranis X7. The process is identical to the flash process of the X9. [old tutorial] […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nie wieder etwas verpassen…

…dann abboniere mich auf Facebook oder Youtube!