Flyduino KISS FC Handbuch

kissfc_handbuch_logo_ger

Das KISS FC Handbuch

Installation der Standalone GUI

Die KISS standalone GUI steht für Windows, Mac, Linux sowie ChromeOS zum Download auf GitHub bereit.

kiss_standalone

Android-App

Ebenso gibt es eine Android App.

kiss_app
zum Download der Android App
Installation:

  • .apk herunterladen
  • Installation von unbekannten Quellen akzeptieren
  • installieren

Startbildschirm

Dieses ist der Startbildschirm der auf allen Geräten gleich aussieht. In der Mitte findest du eine Darstellung beider Seiten des KISS FC und wie man die einzelnen Komponenten daran anzuschließen hat.

Sobald du deinen KISS FC per USB angeschlossen hast, erscheint oben links in dem Dropdown-Menü ein neuer Com-Port. Hier musst du den korrekten Port auswählen und auf „Connect“ klicken

Aktivierung

Solltest du zum ersten Mal die FC mit der GUI verbinden oder eine neue Firmware geflasht haben, musst du sie aktivieren. Jede Flugsteuerung hat eine einzigartige Seriennummmer, welche mit der Datenbank von Flyduino abgeglichen werden muss. Du benötigst zwingend eine Internet-Verbindung.

ANZEIGE:

Sollte der Aktivierungsprozess nicht funktionieren, wende dich bitte an Flyduino:

Tab: Configuration

Hier werden grundlegende Einstellungen für den Copter getätigt. Unter anderem ESC, Failsafe und Empfänger Einstellungen.
Übrigens, ganz unten findest du die aktuell installierte Firmware Version sowie die Seriennummer der Flugsteuerung.

Backup

Um ein Backup aller Einstellungen als Datei anlegen, klicke auf „Backup„. Mit „Restore“ kannst du ein Backup wiederherstellen. Über den Button „Save Settings“ speicherst du die getätigten Einstellungen.

UAV Type

In diesem Menü legst du fest, welchen Typ von Copter du fliegen möchtest. Standard ist: Quad X
Achte bei der Montage der Motoren auf die Drehrichtung und den korrekten PWM-Ausgang. Außerdem ist darauf zu achten, dass die Flugsteuerung mit dem Flug-Richtungspfeil korrekt ausgerichtet ist. Einen Anschlussplan findest du hier:

kiss_quad_x kiss_tricopter kiss_quad_y4 kiss_quad_y6 kiss_hexa_x kiss_hexa_plus

Receiver

Je nachdem, was für einen Empfänger du nutzt, kannst du in diesem Dropdown-Menü den passenden auswählen. PPM-Kanal-Reihenfolge findest du in allen Kombinationen.

  • PPM: Thr, Roll, Pitch, Yaw
  • PPM: Pitch, Thr., Roll, Yaw
  • PPM: Thr, Pitch, Yaw, Roll
  • PPM: Roll, Pitch, Yaw, Thr.
  • PPM: Pitch, Roll, Thr., Yaw
  • PPM: Roll, Pitch, Thr., Yaw
  • Spekt. Sat. DSM2
  • Spekt. Sat. DSMX
  • FrSky S-BUS
  • FrSky S-BUS (not inverted = nicht invertiert)
  • Futaba S-Bus
  • Gr. SUMD
  • Jeti Ex Bus
  • Multiplex SRXL
  • JR XBus Mode B
  • TBS CRSF
  • FrSky F-Port
  • FrSky F-Port (inverted)

 

PID & Rates

Hier kannst du wie gewohnt deine PIDs und Rates einstellen. Es gibt noch einen extra Reiter für Rates. Egal in welchen der zwei Menüs du die Rates änderst, sie sind an beiden Stellen gleich.

Presents

Flyduino hat eine Online Datenbank für User-PIDs erstellt. Über diese Datenbank kann jeder Nutzer seine PIDs mit der Community teilen und ggf. PIDs aus der Community direkt in den KISS FC laden.

General Settings

Min Throttle

minimaler Throttlewert für die Motoren

Max Throttle

maximaler Throttlewert für die Motoren

Min Command

der Throttlewert ab dem der PID Controller anfängt zu arbeiten

Mid Command

ESC Throttlewert für das Umschalten der Drehrichtung im 3D-Mode

ESC Mode

ESC Signal Protokoll auswählen: Oneshot42, Oneshot125, PWM, (Dshot150-1200 falls ESCs dies unterstützten)

3D Mode

Ist hier ein Hacken gesetzt, ist der 3D-Modus aktiviert, für diesen du natürlich noch ESCs mit aktiviertem 3D Mode benötigst.

ESCs kalibrieren

Alle KISS 32Bit ESCs / DSHOT müssen nicht kalibriert werden.
Diesen Prozess immer ohne Propeller durchführen!

  • LiPo entfernen
  • Klicke auf „Enable Motors Test“ im „Data Output“ Tab
  • Wähle alle Motoren aus, deren ESCs kalibriert werden sollen
  • Funke einschalten und 100% Gas geben (die Werte müssen 2000 betragen)
  • LiPo verbinden und warten bis die Motoren piepen
  • “Enable Motors Test” nun wieder deaktivieren
  • LiPo und USB abschließen
  • Funke ausschalten

Airmode

Um Airmode zu aktivieren: „Min Command“ auf 1000 stellen und Arming mit einem AUX-Kanal 

AUX Functions

Hier kannst du bis zu vier AUX-Kanäle konfigurieren.
Es stehen folgende Ausweichmöglichkeiten zur Verfügung

  • Arm – Arm/Disarm „Scharfstellen“
  • Level – Angle/Level-Mode aktivieren
  • 3D – 3D-Mode aktiviert
  • Buzzer – Buzzer/„Sirene“ aktivieren (falls du zum Beispiel deinen Quad im hohen Gras suchst)
  • Led – LED EIN/AUS/FARBE
  • Brightness – Helligkeit der LEDs einstellen
  • Turte Mode – Flippt den Copter, wenn er auf dem Kopf liegt
  • Runcam Split – Steuert die RunCam Split / Split Mini

Jeder der oben aufgeführten Ausweichmöglichkeiten kann ein AUX-Kanal zugewiesen werden sowie ein Wert:

  • Low + Medium (in der Nähe von 1000–1500)
  • Medium  (in der Nähe von 1500)
  • Medium + High (in der Nähe von 1500–2000)
  • High (in der Nähe von 2000)
  • Knob (nur bei Led/Brightness)

Filter

LPF FRQ: Low Pass Filter / Tiefpassfilter gegen Oszillationen einstellen

  • Off
  • High (geringste Filterung)
  • Medium High
  • Medium
  • Medium Low
  • Low
  • Very Low (höchste Filterung)
  • Advanced Settings (Einstellungen über „Advanced Tab“ vornehmen)

Motor Output Mapping

Wenn du deine Motoren anders anordnen möchtest, kannst du die neue Anordnung in diesem Dropdown Menü einstellen.

Es stehen zur Verfügung:

  • Default
  • 90° CW
  • 90° CCW
  • 180° CW/CCW
  • Upside-Down
  • Upside-Down 90°CW
  • Upside-Down 90° CCW
  • Upside-Down 180°

Beachte: Wenn du die Motor Output Remapping verwendest und die FC zusätzlich drehst (z.B. KISS CC), musst du unter „Advanced“ ebenfalls die „Custom FC Orientation“ ändern.

Advanced

Hier kannst du weitere Einstellungen für deine KISS FC und Zubehör tätigen.

Custom FC orientation

kiss_fc_orientation

Falls du deinen KISS FC nicht mit der Pfeilrichtung in Flugrichtung ausrichten möchtest, kannst du unter diesem Menü den KISS FC drehen. Du kannst auf jeder Achse einen positiven oder negativen Winkel angeben.
Negativ = links herumgedreht
Positiv = rechts herum gedreht

Yaw control direction

Möchtest du, dass die Propeller nach außen drehen, kannst du es über dieses Häkchen aktivieren.

RX deadbands

Einstellung in der FC-Firmware, die Steuerbefehle in der Nähe der Mittelstellung bis zu gewissen Maß als Mittelstellung interpretiert/“glättet“. Wird benötigt wenn die Fernsteuerung die Mittelstellung nicht immer genau treffen kann oder der Kanal „zittert“ (hin und her springt). Es könne Werte von 0 (keinen Einfluss) bis 250 (größtmöglicher Einfluss) eingegeben werden.

Serial Config

Unter „Serial Config“ mit dem Haken bei „Use advanced serial configuration“ kannst du den Seriellen Schnittstellen 1,2,3 und 5 individuelle Funktionen zuordnen.
Es stehen zur Auswahl:

  • KissProtocol/OSD
  • Logger
  • Receiver
  • VTX
  • ESC TLM
  • RunCam
  • VTX+ESC TLM

Logger Config

Wenn du einen seriellen Logger angeschlossen hast, kannst du ihn hier konfigurieren.
Folgende Daten können in einer Logfrequenz von 10-100%  geloggt werden:

  • Raw Gyroscope
  • Raw Accelerometer
  • ESC Voltage
  • ESC Current
  • ESC Temperature
  • ESC RPMs
  • ESC Consumption

Blackbox/ Logger Hardware: Flyduino (OpenLog) – KISS Black Box Firmware
Speichermedium: Es wird eine Class 10 MicroSD-Karte empfohlen
Log Viewer: Betaflight – Blackbox Explorer (Google Chrome Erweiterung)

kissfc_manual_handbuch_logger_blackbox

VTX Config

Wenn du die Datenleitung deines VTX (z.B. TBS SmartAudio) an die Flugsteuerung angeschlossen hast, kannst du sie hier konfigurieren. Du kannst zwischen dem ImmersionRC Tramp / Furious FPV Stealth Race VTX oder dem TBS Unify HV wählen.

Buzzer Emulation

Emuliert den Buzzer Sound über die Motoren/Propeller.

LED Color

kissfc_manual_handbuch_led

Es können folgende Farben ausgewählt werden.
Black, White, Yellow, Orange, Red, Purple, Blue, Green, Cyan, Custom
Die LED wird wie folgt angeschlossen.

Es wird empfohlen eine externe und ausreichend dimensionierte 5-V-Spannungsquelle zu wählen.

Lap timer configuration

Mit einer IR-LED und einem 30-Ohm-Widerstand kannst du den EasyRaceLapTimer benutzen.


Es können folgenden Ausgänge genutzt werden: Buzzer Pin, PWM5 Pin, PWM6 Pin

Setpoint Weight in Dterm

Setzt „Setpoint Weight“ in Prozent.
Ändert die Reaktions-Empfindlichkeit deines Copters. 100% fühlt sich sehr direkt an. 0% fühlt sich „smoother“ an.

Adaptive Filter

Aktiviert den „Adaptive Filter“ von Kiss.

Der „Adaptive Filter“ (programmiert von Alexander Fedorov) filtert Gyro Vibrationen heraus bevor sie in den „Pid Loop“ gelangen. Je nach Frequenz wird die Berechnung angepasst.
Übrigens: Auf der KISS FC V2 läuft der Filter 12x schneller und filtert „aggressiver“ als auf der KISS  FC V1.

Beachte: Der „Adaptive Filter“ ist nur verfügbar wenn eine Looptime von 1kHz ausgewählt ist.

Notch Filter

Der Notch Filter wird nur benötigt, um einen bestimmten kleinen Bereich von Frequenzen zu filtern, in dem Vibrationen auftreten können.
Bitte nur aktivieren, wenn der Filter mit Hilfe der Blackbox eingestellt wird.

Center frequency: Ist die Mitte des Bereichs, um den gefiltert wird
Cutoff frequency: bestimmt den Frequenzbereich über und unter „Center frequency“

Beispiel
center = mittlere Frequenz (z.B 400Hz)
cutoff = kleinste Frequenz  (z.B 300Hz)

gefilterter Bereich = kleinste Frequenz bis center − lowest + center
gefilterter Bereich = 300 bis (400 − 300) + 400 = 500, der Bereich ist also 300 − 500Hz

Advanced LPF settings

Erweiterte Einstellungen des Low Pass Filters / Tiefpassfilter.

Yaw Filter

YAW filter strength bestimmt die Einflussgröße, die der Filter auf die YAW-Achse hat.
Dieser Filter kann helfen, das „grinding noises“ auf manchen Setups entgegen zu wirken
Er ist unabhängig von dem Notch Filter.
Bei 0 ist der Filter aus. Das Filter wirkt exponentiell, also je höher, desto mehr Filterung.

Beispiel
Setzt man ein Filter von 92% bis 97% wird mehr filtern als wenn man 50% bis 60% einstellt
Formel dahinter: Mix value = old value x (0%) + new value x (100-0%)

LiPo-Alarm

LiPo-Warnung bei Unterschreitung der eingestellte Grenze. Einstellbarer Bereich beträgt 0–26 V.

Tab: Data Output

Unter „Data Output“ kannst du verschiedene Sensoren und Infos einsehen wie zum Beispiel die LiPo-Spannung, Auslastung der MCU, Arming Status und vieles mehr.

kissfc_manual_handbuch_data_output

Mode“ zeigt den aktuellen Flugmodus an.
Status“ zeigt an, ob das Modell „gearmt“ oder „disarmed“ ist.

Calibrate Accelerometer

Button zum kalibrieren des Beschleunigungssensor

Receiver

Hier kannst du prüfen, ob deine Kanäle korrekt zugeordnet sind und die Stickwege korrekt arbeiten. Ebenso, kannst du hier sehen, ob deine Stickmitten korrekt auf 1500us eingestellt sind. Wenn nicht, kannst du diese per Subtrim in deiner Funke einstellen.

Motor Test

In den „Motor Test“ gelangst du, indem du unter „Motors“ auf „Test“ klickst.
Achtung: Immer die Propeller entfernen, wenn du mit einem eingesteckten LiPo an der Flugsteuerung arbeitest.

kissfc_handbuch__motor_test

Tab: Rates

kissfc_manual_handbuch_data_rates

In diesem Fenster kannst du deine Rates einstellen und auch gleich testen. Es wird dir außerdem auf jeder Achse die aktuelle Anzahl an Flips, Rolls oder Turns angezeigt.

Tab: TPA

In diesem Menü kannst du deine PIDs automatisch in Abhängigkeit deines Gaswert anpassen lassen (erhöhen/verringern). Dies wird oft verwendet, wenn du bei Vollgas Oszillationen hast. Mit der Verwendung von TPA brauchst du deine PIDs also nicht verändern um den Oszillationen entgegen zu wirken.

Es gibt 4 Punkte, an denen du deine PIDs automatisch anpasse lassen kannst.

  1. Startpunkt bei 0% Gas und 30% TPA
  2. individueller Breakpoint 1 (hier 30% Gas und 0% TPA)
  3. individueller Breakpoint 2 (hier 50% Gas und 0% TPA)
  4. Endpunkt bei 100% Gas und 100% TPA

Tab: ESC Flasher

In diesem Tab werden ESCs geflasht und konfiguriert!

ESCs flashen

Du benötigst ESCs mit mindestens der Version 1.02 (Tutorial), um dieses Feature nutzen zu können. Zum flashen muss ein LiPo angeschlossen werden.
Auch hier gilt unbedingt: Propeller ab!

Nach dem Klick auf „SELECT REMOTE FIRMWARE“ erscheint ein Dropdown Menu in dem man die gewünschte Firmware auswählen kann. Zum fortfahren drücke auf „DOWNLOAD“ und anschließend auf „FLASH FIRMWARE„.

Alternativ kann man mit „SELECT LOCAL FIRMWARE“ eine Firmware-Datei von deinem Computer auswählen und hochladen. Du findest sie zum Download hier.

KISS ESCs konfigurieren

Unter „KISS ESC Info“ werden alle ESCs mit der dazugehörigen Seriennummer und Firmware-Version aufgelistet.

Drehrichtung des Motors oder 3D Mode wird unter „KISS ESC settings“ eingestellt.

 

Ich hoffe dir hat mein KISS FC Handbuch gefallen und du empfiehlst es gerne weiter. Falls du Fragen hast, zögere nicht, diese in den Kommentaren weiter unten zu stellen.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat und du mich unterstützen möchtest, findest du hier drei Möglichkeiten. DANKE!

Auf Patreon findest du auch weitere Infos zu meiner Person und dem Blog

paypal[ät]seidel-philipp.de

26 Antworten

  1. Mirko sagt:

    Hallo Phillip,

    Ich habe einen extra Pieper (DroneKeeper) und den würde ich gern mit der KissFC verbinden.
    Wie/Wo ist es möglich einen schaltbaren Kanal an der KissFC ab zugreifen?
    Wenn ich keiner extra LED’s habe, könnte ich dann eventuell einfach an den Signalausgang für die LED’s?

  2. David sagt:

    hi. bin am verzweifeln, fliege schon lange kiss und bin voll zufrieden, bis 1.3. Wenn ich 1.3 drauf flashen erkennt er meinen Empfänger nicht mehr (Jeti). 1.2 und alle älteren Versionen waren kein Problem. Ist das ein Bug?

    • Phil sagt:

      Hey David,

      nach Rücksprache mit Flyduino wird es wohl ein Bug sein. Am Jeti Protokoll selber wurde nichts geändert, aber viel an den seriellen Schnittstellen aufgrund der Implementierung von SmartAudio. Die 1.3er ist ja noch im Betastadium und kann Fehler beinhalten. In deinem Fall musst du auf 1.2 zurück gehen und warten, bis die 1.3er stable wird. Wenn du dann immer noch Probleme mit dem Jeti Protokoll hast, melde dich nochmal.

      Gruß,
      Phil

  3. Jerome Marx sagt:

    Hi Phillip!
    Hab jetzt zum ersten mal ne Kiss verbaut und wollte die neusten FW 1.3 drauf ziehen, hab ich auch gemacht nur komm ich nicht in die GUI um sie zu aktivieren! Hab jetzt die 1.2 drauf gemacht dann ging es! Wieso funzt das nicht mit der 1.3???

    • Phil sagt:

      Hey Jerome,
      für 1.3 benötigst du eine spezielle GUI Version für Chrome, die in jedem Bundle enthalten ist.
      http://kiss.flyduino.net/downloads/

      Hier die Übersicht:

      Firmware v1.3-R10beta für FC und CC benötigt die Chrome GUI v1.16.4

      Firmware 1.2 für KISS FC, CC und AIO benötigt die Chrome GUI v1.15.6

      Leider ist das sehr verwirrend, und Flyduino hat es immer noch nicht geschafft eine vernünftige GUI mit Dropdownmenü für Firmwares, Warnungen bei falschem GUI usw fertig gebracht.

      Schöne Grüße,
      Phil

      PS: lass Mal hören ob/wenn es geklappt hat.

      • Jerome Marx sagt:

        Ok cool so hab ich mir es fast gedacht hab ja im Bündel die GUI Version gesehen! Und nach welcher Reihenfolge mach ich das jetzt zieh ich die GUI Version auch mit auf die Kiss oder wie erneuer ich 1.15.6 Version in meinem Chrom Browser! Vielleicht kannst du mir noch mal kurz die Reihenfolge erklären wäre ganz nett, sorry Kiss ist neu für mich!!! Besten Dank für das…

        • Jerome Marx sagt:

          Jo hat geklappt!!! Musste die alte GUI löschen im Browser oben rechts auf weitere Tools, Erweiterung, Erweiterungen entpacken einfügen das war’s! Jetzt läuft sie auf 1.16.4 und die Kiss auf der neuen 1.3, eigentlich ganz einfach wenn man n Plan hat! Den hatte ich leider nicht deswegen war’s n Kampf aber alles cool, Danke noch mal!!!
          Gruß Jerome

  4. Lelo lard sagt:

    Hallo Phillip,
    erstmal danke für die super Übersicht!
    Wenn mein quad schnell sinken soll, regelt mein kissfc immer irgendwas und es fängt an zu schaukeln, woran könnte das liegen?
    Viele Grüße Lelo

  5. Peter Muster sagt:

    Hallo Philipp

    Weisst du welche RGB LEDs vom KISS FC unterstützt werden?
    Ich habe an den RGB-LED Signalpin 3 Neopixel (https://www.adafruit.com/product/1260) angeschlossen mit externer Speisung.
    Die LEDs blinken, bei fest eingestelltem Farbwert (wie von dir beschrieben übers GUI), unregelmässig und in verschiedenen Farbtönen (konnte noch kein Schema feststellen).

    Vielen Dank und Gruss

  6. Petr sagt:

    Hallo,
    leider kann ich über meine Funke (Taranis Q X7) nicht armen. Über das Kiss GUI reagiert sie aber (Motortest).
    Was habe ich übersehen.

    Vielen Dank im Voraus.

  7. Kevin sagt:

    Hey Philipp,
    ich habe hier noch einen Frame mit einem Emax 4in1 (25a) ESC liegen, siehst du irgendwelche Probleme beim verbinden der beiden?

  1. 2. Dezember 2016

    […] Nächster Beitrag Flyduino KISS FC Handbuch […]

  2. 3. Dezember 2016
  3. 24. Januar 2017

    […] kommt auf deine Flugsteuerung an. Die meisten benötigen 5 V. Eine KISS FC kann mit bis 6S direkt betrieben werden. Wie viel Spannung deine Flugsteuerung verträgt, entnimmst […]

  4. 28. Februar 2017

    […] Modus ist Build Options: „lua“ um später LUA-Scripte auszuführen, z.B um die KISS FC per Funke zu konfigurieren oder einen ImmersionRC Tramp HV einzustellen Build Options: […]

  5. 12. Oktober 2017

    […] bootloader mode Build Options: „lua“ to run LUA scripts later, e.g. to configure the e KISS FC by the transmitter or to set an ImmersionRC Tramp HV Build Options: „sqt5font“ to get a […]

  6. 9. Dezember 2017

    […] Options: „lua“ & „luac“ um später LUA-Scripte auszuführen, z.B um die KISS FC per Funke zu konfigurieren oder einen ImmersionRC Tramp HV […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nie wieder etwas verpassen…

…dann abboniere mich auf Facebook oder Youtube!