[HowTo] FrSky FLVSS – Lipo Voltage Sensor mit Taranis benutzten

[HowTo] FrSky FLVSS – Lipo Voltage Sensor mit Taranis benutzten
5 (100%) 1 vote

In diesem Artikel möchte ich dir die Verkabelung sowie Konfiguration des Smart Port LiPo Sensor FLVSS von FrSky zeigen.

Was wird benötigt

Diese Anleitung wurde für die OpenTX Version 2.1 International geschrieben. Ältere oder neuere Versionen können unter Umständen anders konfiguriert werden.

 

FLVSS Sensor

frsky_flvss_smart_lipo_sensor

Der LiPo Voltage Sensor kann LiPos mit 2-6 Zellen messen und als Telemetriedaten and die Groundstation oder Taranis senden. Als nettes Feature hat der Sensor ein integriertes OLED Display mit 128×64 Pixel Auflösung auf dem die komplette Spannung sowie jede Zellenspannung angezeigt wird. Eine rote LED signalisiert die Verbindung von LiPo zum Sensor sowie die Verbindung von Sensor zu Empfänger (z.B X4R).

Verkabelung

frsky_flvss_anschluss_wiring

Die Verkabelung ist relativ einfach. Der Balanceranschluss vom LiPo wird an die Pins von dem FLVSS Sensor angeschlossen. Achte auf die korrekte Polung. Ich habe alle Pins von dem FLVSS Sensor abgelötet und direkt die Kabel angelötet um Platz zu sparen. Da ich nur 4S Akkus fliege, habe ich eine Buchse für den LiPo Balanceranschluss fest an den Sensor gelötet.

 

Konfiguration Taranis

Als erstes stelle ich sicher, dass der Sensor erkannt wird. Dazu sollte der FrSk Empfänger bereits mit der Taranis gebunden sein. Nun prüfen wir im Telemetrie-Tab, ob der SmartPort Sensor gefunden wurde.

taranis_screenshot_sensors

taranis_screenshot_sensors_2

 

Wenn nicht löschen wir alle Sensoren [Delete all sensors] und suchen diese danach erneut mit [Discover new sensors]

taranis_screenshot_add_delete_sensor

Wenn wir sichergestellt haben, dass die Verbindung hergestellt ist, geht es nun an die Grundlegende Konfiguration.

Methode 1: OpenTX Companion

Ich empfehle die Methode mit diesem Tool, da es einfach besser zu bedienen ist.

Sensoren konfigurieren/erstellen

Im Tab „Telemetry“ erstellst du die Sensoren c1, c2, c3, c4 und low wie folgt.

opentx_screenshot_telemetrie

Zellspannungen auf dem Telemetrie Screen anzeigen

Im Tab „Telemetry“ ganz unten kannst du die Telemetrieanzeige einstellen.

opentx_screenshot_telemetrie_pages

 

Warnungen erstellen

Im Tab „Logical Switches“ erstellen wir diese beiden Regeln auf L1 und L2.
L1: wenn „low“ kleiner als 3,4v -> L1 schalten
L2: wenn „low“ kleiner als 3.45v -> L2 schalten

opentx_screenshot_logical_switches

 

Nun kannst du die eigentliche Warnung im Tab „Special Functions“ erstellen.
SF1: Wenn der Schalter SH nach oben bewegt wird, wird der Wert der niedrigsten Zelle angesagt.
SF2: Wenn L1 aktiv ist (aus dem „Logical Switches“ Tab) wird alle 5 Sekunden ein Warnton ausgegeben

opentx_screenshot_special_functions

 

Methode 2: FrSky Taranis

Bei dieser Methode konfigurierst du die Warnungen direkt an deiner Taranis.

Sensoren konfigurieren/erstellen

Im Telemetrie Tab wählt ihr Sensor c1 aus (kann anders heißen) oder erstellt neue Sensoren mit den Namen: c1,c2,c3,c4 und low.

taranis_screenshot_sensor_edit

 

c1 wie folgt bearbeiten

taranis_screenshot_c1

 

c2, c3,c4,… wie folgt bearbeiten

taranis_screenshot_c2

 

Sensor „low“ wie folgt bearbeiten. Die Variable dieses Sensors beinhaltetet automatisch den niedrigsten Wert aller Zellen.

taranis_screenshot_low

 

Zellspannungen auf dem Telemetrie Screen anzeigen

Im Tab „Telemetry“ ganz unten kannst du die Telemetrieanzeige einstellen.
taranis_screenshot_screens

 

Dies ist der Telemetrie Screen. Unter jeder Zelle wird die Spannung angezeigt (in diesem Screenshot nicht).
Der Bildschirm wird aufgerufen nachdem du deine Taranis gestartet hast, indem du lange auf [PAGE] drückst.

taranis_screenshot_telemetrie_tab

Warnungen erstellen

Im Tab „Logical Switches“ erstellen wir diese beiden Regeln auf L1 und L2.
L1: wenn „low“ kleiner als 3,4v -> L1 schalten
L2: wenn „low“ kleiner als 3.45v -> L2 schalten

taranis_screenshot_logical_switches

Nun kannst du die eigentliche Warnung im Tab „Special Functions“ erstellen.
SF1: Wenn der Schalter SH nach oben bewegt wird, wird der Wert der niedrigsten Zelle angesagt.
SF2: Wenn L1 aktiv ist (aus dem „Logical Switches“ Tab) wird alle 5 Sekunden ein Warnton ausgegeben

taranis_screenshot_special_functions

 

 

Alternativer Sensor ohne Display

Da bei dem originalen Sensor der Display nicht wirklich geschützt ist, passiert es oft, da dass der Display kaputt geht. Dieser alternative Sensor (kein original FrSky) ist kleiner und hat kein Display.

frsky_flvss_smart_lipo_sensor_clone

 

 

Übrigens: Daisy chain – „Gänseblümchenkette“

Alle FrSky Smartport Sensoren können miteinander kombiniert werden.
Es müssen einfach alle Sensoren in Reihe per SmartPort verbunden werden und der letzte dann mit dem Empfänger. Jeder Sensor gibt die Sensorwerte vom vorherigen Sensoren weiter an den nächsten.

 

 

 


Diese Seite erstelle ich alleine in meiner Freizeit. Ich investiere viel Zeit und Geld, um immer qualitativ hochwertige Artikel zu verfassen. Mit einer Spende kannst du mich und den Blog aktiv unterstützen, damit ich auch in Zukunft viele weitere Artikel schreiben und neue Dinge für euch testen kann. DANKE! Phil


oder paypal[ät]seidel-philipp.de

Das könnte Dich auch interessieren...

16 Antworten

  1. Paul sagt:

    Ich versuche gerade das Lipo-Monitoring mit Maze32(rev6) und X4R an die Taranis.
    Da ich schon zuviel abgeraucht haben fange ich erst an zu löten, wenn ich absolute Klarheit habe.
    Ist das so richtig(?): …
    (1) Lipo (bei mir 4S=16,8 V) an Naze32 (neben Buzzer).
    (2) 5 und 6 brücken und an X4R die S-(weisse 4-Pin-Buchse an der Ecke des X4R neben Pin 1+4)
    – btw. es widerstrebt mit eine so hohe Spannung an die Naze32 zu geben, die ja sonst nur mit 3-5 V umgeht –
    Frage: wie können die einzelnen Lipo-S-Zellen (je max 4,2 V) ausgelesen werden, wenn doch die Lipozellen gar nicht selektiv/einzeln sensorisch angeschlosssen sind. Oder wird bei der o.a. Methode nur die Gesamtspannung (4S=max 16,8V) ausgelesen bzw. übertragen/angezeigt?

  2. Frank sagt:

    Hallo Phillip,
    erstmal vielen Dank für die tolle Anleitung. Dennoch habe ich ein paar Probleme bzw. Nachfragen:
    1. Mein Original FLVSS mit Display erzeugt den Sensor A2 nicht. Woran liegt das und wofür wäre der?
    2. Wozu dient der log. Schalter L2? Anscheinend löst der keine Aktion aus …
    3. Wenn ich SH betätige wird zwar ein Ansage ausgelöst, aber dabei wird anscheinend auf eine Nachkommastelle (auf)gerundet und statt „Volt“ wird „Ampere“ gesagt. Fehler in den Soundfiles?

    Viele Grüße
    Frank

  3. Daniel sagt:

    Servus philip. Bei mir sagt die nur eine eindtellige zahl wenn ich die spannung abfrage.
    Gibts da ne möglichkeit das die spannung mit nachkommastellen angesagt wird

  4. besucher sagt:

    Wo gibt es das Tool dass du empfiehlst?
    Methode 1: OpenTX Companion

    Ich empfehle die Methode mit diesem Tool, da es einfach besser zu bedienen ist

  5. Florian sagt:

    Hallo Phil,
    Danke für die Anleitung, allerdings finde ich die Möglichkeit die Zellen (Cel 1- 4) selbst einzustellen nicht in meinem Comp. (2.0) bzw. fehlt mir auch die Möglichkeit auf der Taranis die Sensoren „Zurückzusetzen“ fehlt mir hier die richtige Firmware oder mache ich was falsch?
    Besten Dank
    Flo

    • Phil Phil sagt:

      Hey Flo,

      sollten auch mit v2.0 gehen. Ab 2.1 haben sich einige Menüs geändert. Hänge hier mal ein Screenshot von deinem Telemetrie Tab an.

      Phil

  6. Paul sagt:

    Wie muss man sich eine Reihenschaltung (s.o.) mehrerer Sensoren vorstellen(?) jeder Sensor hat ja nur ein Signalkabel. IN und OUT ist ja nicht vorhanden. (FYI: bin Elektronik Laie)

    • Phil Phil sagt:

      Hallo Paul,

      jeder SmartPort Sensor hat auch zwei Smartport Anschlüsse (jeweils 3 Pins)

      Dabe ist es egal welchen Anschluss man benutzt. Jeder Anschluss kann als Eingang bzw Ausgang genutzt werden.

      Somit kannst du mehrere Sensoren einfach miteinander verbinden.

      Beste Grüße,
      Phil

  7. Mitch sagt:

    Ist es auch möglich dies zusammen mit der telemetrie der naze zu nutzen? Das wär super!

    • Phil Phil sagt:

      Hey Mitch,
      wie gesagt, SmartPort ist „Dasy Chain“ einfach den nächsten Sensor anhängen.
      Du könntest die Naze32 einfach an den zweiten SmartPort des FLVSS Sensor hängen.

  8. C3tax sagt:

    Moin, das ja mal wieder ne tole Anleitung. Danke !
    Funnktioniert der FrSky FLVSS auch mit meinen D4r-II Empfänger ?

  1. 15. April 2016

    […] Für 3S zum Beispiel 10,1V und für 4S  dann 13,5V. Wie man eine Warnung erstellt habe ich hier kurz […]

Kommentar verfassen

Nie wieder etwas verpassen…

…dann abboniere mich auf Facebook oder Youtube!